Wer wählt den nächsten Bundeskanzler? Hört den Podcast mit Klexikon-Schulklassen!

Musikinstrument: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Textersetzung - „Saxophon“ durch „Saxophon“)
K (Textersetzung - „{{Mehr}} Kategorie:Klexikon-Artikel Kategorie:Sprache und Kultur“ durch „{{Artikel}} Kategorie:Sprache und Kultur“)
Zeile 18: Zeile 18:
 
File:Taiko drum.jpg|Taiko-Trommel aus [[Japan]]
 
File:Taiko drum.jpg|Taiko-Trommel aus [[Japan]]
 
</gallery>
 
</gallery>
{{Mehr}}
+
{{Artikel}}
[[Kategorie:Klexikon-Artikel]]
 
 
[[Kategorie:Sprache und Kultur]]
 
[[Kategorie:Sprache und Kultur]]
 
[[Kategorie:Wissenschaft und Technik]]
 
[[Kategorie:Wissenschaft und Technik]]

Version vom 19. Oktober 2017, 02:40 Uhr

Instrumente in einem amerikanischen Museum für Musik.

Ein Musikinstrument ist ein Gerät, mit dem man Musik machen kann. Weil es so viele verschiedene davon gibt, teilt man sie in Gruppen ein. Meistens geht es darum, auf welche Weise das Instrument den Klang erzeugt.

In ein Blasinstrument wird geblasen. Dadurch bringt man das Instrument zum Schwingen, genauer gesagt einen Hohlkörper darin. Es gibt Holzblasinstrumente und Blechblasinstrumente. Bekannte Blasinstrumente sind die Flöte und die Trompete.

Ein Streichinstrument wie die Geige hat Saiten, lange Fäden aus Draht. Man macht die Töne, indem man mit einem Bogen darüber streicht. Der Bogen hat eine Sehne zum Beispiel aus den Haaren von Pferden. Gitarren haben zwar auch Saiten, über sie wird aber nicht gestrichen. Stattdessen zupft man an ihnen, daher ist die Gitarre ein Zupfinstrument.

Wer ein Tasteninstrument bedient, kommt mit dem Mund oder den Fingern nicht an dasjenige heran, das den Klang erzeugt. Dafür gibt es die Tasten. Das bekannteste Tasteninstrument ist sicherlich das Klavier. Normalerweise schlagen beim Klavier kleine Hämmerchen auf Saiten.

Bei einem Schlaginstrument, wie dem Schlagzeug oder der Pauke, schlägt der Spieler gleich auf dasjenige, das schwingt. Dafür nimmt man die Hände oder Stöcke. Die Trommel wurde schon früh auch für die Armee genutzt: Die Soldaten sollten beim Marschieren einen Takt hören, nach dem sie im Gleichschritt gehen konnten.

Einige Instrumente sind schon so alt, dass man nicht weiß, wer sie erfunden hat. Ein neues Musikinstrument hingegen ist das Saxophon: Es wurde im 19. Jahrhundert von Adolph Sax erfunden. Mit neuen Instrumenten konnte man neue Töne spielen. Die Komponisten, die sich neue Musikstücke ausdachten, haben dann neue Vorschläge für die Bauer von Instrumenten gemacht.



Zu „Musikinstrument“ gibt es auch weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Hausaufgaben und Referate in der Schule.