Hallo! Klexikon.de ist mit über 2666 Artikeln das größte kostenlose Lexikon für Kinder - zum Beispiel über die "Fridays for Future".

Mikroskop: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
 
Zeile 9: Zeile 9:
  
 
<gallery>
 
<gallery>
File:An itinerant microscopist showing animalcules to children in Wellcome V0023490.jpg|Ein Gemälde etwa aus dem Jahr 1850: Dieser Mann reist mit einem Mikroskop durch das Land und zeigt etwas unter dem Mikroskop.
+
An itinerant microscopist showing animalcules to children in Wellcome V0023490.jpg|Ein Gemälde etwa aus dem Jahr 1850: Dieser [[Mann]] reist mit einem Mikroskop durch das Land und zeigt den Leuten winzige Dinge.
File:X-4 with Female Computer - GPN-2000-001932.jpg|Mikroskop im Jahr 1951
+
X-4 with Female Computer - GPN-2000-001932.jpg|Ein Mikroskop im Jahr 1951
File:US Navy 051012-N-9293K-004 Jezieca Cachero of Lynnwood, Wash., examines a blood sample.jpg|Hier wird Blut unter dem Mikroskop untersucht.
+
US Navy 051012-N-9293K-004 Jezieca Cachero of Lynnwood, Wash., examines a blood sample.jpg|Hier wird [[Blut]] unter dem Mikroskop untersucht.
Datei:FLY EYE.jpg|Ein Fliegenauge unter einem Elektronenmikroskop
+
FLY EYE.jpg|Ein [[Auge|Fliegenauge]] unter einem Elektronenmikroskop
Datei:AFM image ofwing butterfly.jpg|Ein Schmetterlingsflügel unter dem Rasterkraftmikroskop
+
AFM image ofwing butterfly.jpg|Ein [[Schmetterling]]sflügel unter dem Rasterkraftmikroskop
File:Артековцы на уроке биологии.jpg|Russischer Schüler mit Mikroskop, im Biologie-Unterricht
+
Артековцы на уроке биологии.jpg|Ein [[Russland|Russischer]] Schüler am Mikroskop im Biologie-Unterricht
 
</gallery>
 
</gallery>
  
 
{{Artikel}}
 
{{Artikel}}
 
[[Kategorie:Wissenschaft und Technik]]
 
[[Kategorie:Wissenschaft und Technik]]

Aktuelle Version vom 11. September 2019, 11:21 Uhr

Ein Mikroskop, wie es in vielen höheren Schulen verwendet wird

Mit einem Mikroskop kann man kleine Dinge stark vergrößert ansehen. Das griechische Wort „mikros“ bedeutet klein, „skopein“ bedeutet anschauen. Ein Mikroskop ist also so etwas wie eine starke Lupe. Man benutzt Mikroskope nicht nur in Schulen, sondern auch in der Wissenschaft. Man kann damit winzige Tierchen beobachten oder ganz feine Operationen ausführen.

Schon die Römer beobachteten, dass man eine runde Glasschale mit Wasser füllen kann, und beim Durchschauen vergrößern sich die Gegenstände. Genau so wirkt eine Lupe. Ähnlich wirkt auch eine Brille. Um das Jahr 1600 kamen einige Männer auf die Idee, mehrere Lupen hintereinander in eine Röhre zu packen. So erfanden sie eine noch viel stärkere Vergrößerung. Das Mikroskop war erfunden. Man nennt es Lichtmikroskop, weil es mit Lichtstrahlen arbeitet.

Im Jahr 1930 gelang ein nächster großer Schritt: Das Elektronenmikroskop sendet Elektronen aus. Das sind winzige kleine Teile, welche einen Gegenstand abtasten. Sie vergrößern einen Gegenstand 2000 Mal stärker als ein Lichtmikroskop.

Im Jahr 1985 gelang die Entwicklung des Rasterkraftmikroskops. Es ist so stark, dass es sogar einzelne Atome abbilden kann. Es ist aber auch sehr teuer und steht deshalb nur in Universitäten oder bei großen [[Firmen.



Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition in der Einleitung, vielen Bildern und Karten.

Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule. Mehr Wissenswertes über „Mikroskop“ hat die Suchmaschine Blinde Kuh.