Zum Klexikon-Geburtstag haben wir uns eine Torte gewünscht und geschrieben: Denn eure Wikipedia für Kinder ist jetzt sechs Jahre alt!

Mensch

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Version vom 15. Mai 2015, 13:38 Uhr von Ziko van Dijk (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Mensch ist ein Säugetier. Zusammen mit Gorillas, Schimpansen und Orang-Utans gehören die Menschen zu einer Tier-Familie, die von der Wissenschaft die Hominiden genannt wird. Zur Zeit gibt es auf der Welt über sieben Milliarden Menschen.

Besonders am Menschen ist, dass er Sprache und Kultur kennt. Er kann über sich und seine Umgebung nachdenken. Außerdem kann er lange für die Zukunft planen. Menschen sind bei der Geburt noch sehr unreif. Sie können noch nicht ohne fremde Hilfe überleben und sind noch lange Zeit Kind.

Menschen laufen aufrecht, während die meisten Säugetiere sich auf allen vieren bewegen. Außerdem können Menschen sowohl Tiere als auch Pflanzen essen. Dadurch passen sie sich gut an die verschiedenen Gegenden der Erde an.

Das deutsche Wort „Mensch“ stammt von einem Wort ab, das sowohl Mensch als auch Mann bedeutete. „Mennisch‟ stand für „mannhaft“, daraus wurde dann Mensch. In der Wissenschaft nennt man den Menschen „homo sapiens‟, das ist Latein für „der weise Mensch‟.