Medien: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „Die Medien sind etwas, das vermittelt. Das Wort selbst heißt in der Einzahl Medium. Das kommt aus der lateinischen Sprache und bed…“)
 
K
 
(19 dazwischenliegende Versionen von 6 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
Die Medien sind etwas, das vermittelt. Das [[Wort]] selbst heißt in der Einzahl Medium. Das kommt aus der [[Lateinische Sprache|lateinischen Sprache]] und bedeutet „die Mitte“.
+
[[Datei:2012 newsstand Switzerland 7254427728 33687c3538 k.jpg|mini|Ein [[Zeitung]]sständer in der [[Schweiz]].]]
 +
Die Medien übermitteln [[Nachrichten]] oder Ideen, aber auch Gefühle, Fragen oder Vermutungen. Das [[Wort]] selbst heißt in der Einzahl Medium. Das kommt aus der [[Latein|lateinischen Sprache]] und bedeutet „die Mitte“.
  
Das wichtigste Medium für den Menschen ist die [[Sprache]]. Sie vermittelt, was ein Mensch denkt oder fühlt. Ohne die Sprache wüssten wir viel weniger über die Menschen und die Welt, von der sie erzählen.
+
Das wichtigste Medium für den [[Mensch]]en ist die [[Sprache]]. Sie vermittelt, was ein Mensch denkt oder fühlt. Ohne die Sprache wüssten wir viel weniger über die Menschen und die Welt, von der sie erzählen. Aber auch ein Gesichtsausdruck kann ein Medium sein: Er kann uns zeigen, dass ein Mensch sich freut, sich ängstigt, ungeduldig ist oder anderes mehr. Gerade für gehörlose Menschen ist dies wichtig. Auch Zeichensprache ist ein Medium.
  
Ein Medium kann auch das Telefon sein, oder ein anderes technisches Gerät. Man spricht dann mit anderen Menschen nicht von Angesicht zu Angesicht. Die anderen Menschen sind nicht im selben Raum. Aber das Telefon überbringt die Sprache und andere Töne.
+
Ein Medium kann auch das [[Telefon]] sein, oder ein anderes technisches Gerät. Man spricht dann mit einem anderen Menschen ohne ihn zu sehen. Dieser Mensch kann auch sehr weit weg sein. Aber das Telefon überbringt die Sprache und andere Töne. Auch Notizen, [[Postkarte]]n, [[E-Mail]]s und so weiter gehören zu dieser Art von Medien.
  
Meistens denken die Leute beim Wort Medien aber an Massenmedien. Beispiele sind die [[Zeitung]] oder das Fernsehen. Ein Massenmedium richtet sich an viele Menschen, an Menschenmassen. Wenn jemand etwas im Fernsehen zeigt oder sagt, können viele Menschen das sehen und hören. So kann man seine Ideen rasch bekannt machen.
+
== Was sind die Massenmedien? ==
 +
Meistens denken die Leute beim Wort Medien an Massenmedien. Ein Massenmedium richtet sich an viele Menschen, an Menschenmassen. Es muss also auch viele Menschen erreichen können, die das sehen und hören. Beispiele sind die [[Zeitung]], das [[Radio]] oder das [[Fernsehen]]. Heutzutage ist das [[Internet]] in vielen [[Land|Ländern]] der [[Erde]] schon zum wichtigsten Massenmedium geworden.
  
[[Kategorie:Artikelentwürfe]]
+
Wenn wir von den Massenmedien sprechen, können zwei verschiedene Dinge gemeint sein: Einmal meint man das Medium selbst, also zum Beispiel die Zeitung. Aber sehr oft meint man die Leute, die das Medium machen. Also diejenigen, die für den Inhalt verantwortlich sind, wie zum Beispiel die Reporter und andere Zeitungsmacher. Wenn davon die Rede ist, dann geht es mehr um die Aufgabe der Medien.
 +
 
 +
Massenmedien sind in der [[Demokratie]] besonders wichtig: Sie sollen Informationen beschaffen und verbreiten. Dabei sollen sie diese Informationen auch bewerten und einordnen. Die [[Politik]] und die [[Wirtschaft]] sollen kontrolliert und kritisiert werden. So können sich alle [[Bürger]] gut informieren.
 +
 
 +
In [[Staat]]en, die nicht demokratisch sind, ist dies oft nicht möglich. Die Medien werden von der [[Regierung]] beherrscht, damit sie nur die Informationen verbreiten, die der [[Regierung]] recht sind. Man nennt das Zensur.
 +
 
 +
<gallery>
 +
Datei:Radio.jpg|Mit diesem altmodischen „Weltempfänger“ kann man überall [[Radio]]-Sendungen aus der ganzen Welt empfangen.
 +
Datei:Flat screens for sale.JPG|Das [[Fernsehen]] zeigt [[Sport]]ereignisse, wie [[Fußball]]turniere.
 +
Datei:Acer aspire 4930G.jpg|Auch über das [[Internet]] kann man sich informieren.
 +
Datei:Wahlplakat SP 2011.svg|Plakate und Flugblätter sind auch Medien. Mit Wahlplakaten möchte man möglichst viele Menschen ansprechen.
 +
</gallery>
 +
 
 +
{{Artikel}}
 +
[[Kategorie:Politik und Gesellschaft]]
 +
[[Kategorie:Berufe und Wirtschaft]]
 +
[[Kategorie:Wissenschaft und Technik]]

Aktuelle Version vom 2. Juli 2020, 14:37 Uhr

Die Medien übermitteln Nachrichten oder Ideen, aber auch Gefühle, Fragen oder Vermutungen. Das Wort selbst heißt in der Einzahl Medium. Das kommt aus der lateinischen Sprache und bedeutet „die Mitte“.

Das wichtigste Medium für den Menschen ist die Sprache. Sie vermittelt, was ein Mensch denkt oder fühlt. Ohne die Sprache wüssten wir viel weniger über die Menschen und die Welt, von der sie erzählen. Aber auch ein Gesichtsausdruck kann ein Medium sein: Er kann uns zeigen, dass ein Mensch sich freut, sich ängstigt, ungeduldig ist oder anderes mehr. Gerade für gehörlose Menschen ist dies wichtig. Auch Zeichensprache ist ein Medium.

Ein Medium kann auch das Telefon sein, oder ein anderes technisches Gerät. Man spricht dann mit einem anderen Menschen ohne ihn zu sehen. Dieser Mensch kann auch sehr weit weg sein. Aber das Telefon überbringt die Sprache und andere Töne. Auch Notizen, Postkarten, E-Mails und so weiter gehören zu dieser Art von Medien.

Was sind die Massenmedien?

Meistens denken die Leute beim Wort Medien an Massenmedien. Ein Massenmedium richtet sich an viele Menschen, an Menschenmassen. Es muss also auch viele Menschen erreichen können, die das sehen und hören. Beispiele sind die Zeitung, das Radio oder das Fernsehen. Heutzutage ist das Internet in vielen Ländern der Erde schon zum wichtigsten Massenmedium geworden.

Wenn wir von den Massenmedien sprechen, können zwei verschiedene Dinge gemeint sein: Einmal meint man das Medium selbst, also zum Beispiel die Zeitung. Aber sehr oft meint man die Leute, die das Medium machen. Also diejenigen, die für den Inhalt verantwortlich sind, wie zum Beispiel die Reporter und andere Zeitungsmacher. Wenn davon die Rede ist, dann geht es mehr um die Aufgabe der Medien.

Massenmedien sind in der Demokratie besonders wichtig: Sie sollen Informationen beschaffen und verbreiten. Dabei sollen sie diese Informationen auch bewerten und einordnen. Die Politik und die Wirtschaft sollen kontrolliert und kritisiert werden. So können sich alle Bürger gut informieren.

In Staaten, die nicht demokratisch sind, ist dies oft nicht möglich. Die Medien werden von der Regierung beherrscht, damit sie nur die Informationen verbreiten, die der Regierung recht sind. Man nennt das Zensur.



Zu „Medien“ gibt es auch weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule.