Klexikon.de empfiehlt den neuen Podcast "Politik für Kinder" von Ohrka.de

Mario Götze

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Version vom 16. Juni 2021, 17:03 Uhr von Patrick Kenel (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mario Götze im Jahr 2015 bei einer Pressekonferenz.
Dieses Foto zeigt Mario Götze, wie er im Finale der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 das entscheidende Tor für Deutschland schießt. Damals war er erst 22 Jahre alt.

Mario Götze ist ein deutscher Fußballspieler. Er spielt im Mittelfeld, manchmal auch im Sturm. Er wurde als junger Spieler bei Borussia Dortmund bekannt. Später spielte er für den FC Bayern München und dann nochmal für Borussia Dortmund. Seit 2020 ist er in den Niederlanden aktiv. Sein Verein dort ist die PSV Eindhoven. Er spielte auch für die deutsche Nationalmannschaft, für die er bei der Fußball-WM 2014 das Tor zum Titelgewinn schoss.

Mario Götze wurde im Jahr 1992 in Memmingen geboren. Das liegt in Bayern nahe der Grenze zu Baden-Württemberg. 1997 zog seine Familie nach Dortmund. Dort spielte er bald in Jugendmannschaften von Borussia Dortmund. Seine zwei Brüder, die beide auch Fußballer wurden, spielten ebenfalls dort. Im Jahr 2009, mit 17 Jahren, spielte er das erste Mal in der Bundesliga. Er galt als großes Talent und gewann mehrere Auszeichnungen als bester Nachwuchsspieler Deutschlands. Später zeichnete eine italienische Zeitung ihn auch als besten Jungspieler Europas aus.

2011 und 2012 wurde er mit Borussia Dortmund deutscher Meister. 2012 gewann er dazu auch den DFB-Pokal. Er war einer der bekanntesten Spieler in der damals sehr erfolgreichen Dortmunder Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp, und Zeitungen in ganz Europa schrieben über ihn. 2013 wechselte er zum FC Bayern nach München. Der ist damals wie heute der größte Rivale der Dortmunder um die deutsche Meisterschaft. Deswegen fanden viele seinen Wechsel nicht gut.

Seit 2010 spielte er in der deutschen Nationalmannschaft. Bei seinem ersten Spiel war er erst 18 Jahre alt. So jung werden selten Spieler in die Nationalmannschaft berufen. 2012 war er bei der Europameisterschaft dabei, spielte aber nur ganz wenig. Bei der Weltmeisterschaft 2014 saß er auch viel auf der Auswechselbank. Aber er war es, der im Finale als Einwechselspieler spektakulär das einzige Tor gegen Argentinien schoss. Die Vorlage hatte André Schürrle gegeben, mit dem er später kurz in Dortmund zusammenspielte.

Mit den Bayern wurde er zwischen 2014 und 2016 dreimal Meister und zweimal Pokalsieger. Doch er spielte nicht so oft und so gut wie früher, und wie er es sich gewünscht hatte. Darum ging er 2016 wieder nach Dortmund zurück. Auch dort war er nicht mehr so erfolgreich wie in der ersten Zeit und saß oft nur auf der Bank. 2020 lief sein Vertrag aus und er war eine Zeitlang auf Vereinssuche, dann wechselte er schließlich zur PSV Eindhoven. Für seinen neuen Verein schoss er gleich im ersten Spiel sein erstes Tor.

Mario Götze setzt sich außerhalb des Fußballs für Kinderrechte und Bildung ein. Der Schuh, mit dem er das WM-Siegtor schoss, wurde zugunsten eines Kinderhilfswerks verkauft. Das Land Nordrhein-Westfalen zeichnete ihn für seinen Einsatz für Kinder aus.



Zu „Mario Götze“ gibt es auch weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Hausaufgaben und Referate in der Schule.