Am Sonntag ist Pfingsten.
Noch einfacher erklärt ist dieses Fest hier im MiniKlexikon.

Mädchen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 2: Zeile 2:
 
Ein Mädchen ist ein weibliches [[Kind]] oder eine Jugendliche. Das Wort Mädchen ist eigentlich die Verkleinerung von „Magd“. Das war früher eine Dienerin oder allgemein eine junge Frau, die noch nicht verheiratet war. Aus einem Mädchen wird mit etwa 18 Jahren eine Frau.
 
Ein Mädchen ist ein weibliches [[Kind]] oder eine Jugendliche. Das Wort Mädchen ist eigentlich die Verkleinerung von „Magd“. Das war früher eine Dienerin oder allgemein eine junge Frau, die noch nicht verheiratet war. Aus einem Mädchen wird mit etwa 18 Jahren eine Frau.
  
Heute haben Mädchen in Deutschland dieselben Rechte wie Jungen. Früher hingegen durften Mädchen viel weniger. Sie gingen deswegen zum Beispiel nicht so lange zur Schule und sehr selten zur [[Universität]]. Außerdem mussten Mädchen Kleider oder Röcke tragen und keine Hosen. Heute sind die Mädchen viel freier als früher.
+
Heute haben Mädchen in Deutschland dieselben Rechte wie Jungen. Früher hingegen durften Mädchen viel weniger. Sie gingen deswegen zum Beispiel nicht so lange zur [[Schule]] und sehr selten zur [[Universität]]. Außerdem mussten Mädchen Kleider oder Röcke tragen und keine Hosen. Heute sind die Mädchen viel freier als früher. Sie machen auch öfter [[Abitur]] als die Jungen.
  
 
Ein Mädchenname ist ein Vorname für ein Mädchen. Allerdings kennt man das Wort „Mädchenname“ auch für etwas anderes: Wenn eine Frau heiratet, nimmt sie oft den Nachnamen des Ehemannes an. Der Mädchenname ist dann der alte Nachname, den sie als Mädchen hatte. Der eigentliche Ausdruck lautet heutzutage Geburtsname.
 
Ein Mädchenname ist ein Vorname für ein Mädchen. Allerdings kennt man das Wort „Mädchenname“ auch für etwas anderes: Wenn eine Frau heiratet, nimmt sie oft den Nachnamen des Ehemannes an. Der Mädchenname ist dann der alte Nachname, den sie als Mädchen hatte. Der eigentliche Ausdruck lautet heutzutage Geburtsname.
  
 
[[Kategorie:Artikelentwürfe]]
 
[[Kategorie:Artikelentwürfe]]

Version vom 14. August 2016, 21:27 Uhr

Ein Mädchen aus New York in den USA.

Ein Mädchen ist ein weibliches Kind oder eine Jugendliche. Das Wort Mädchen ist eigentlich die Verkleinerung von „Magd“. Das war früher eine Dienerin oder allgemein eine junge Frau, die noch nicht verheiratet war. Aus einem Mädchen wird mit etwa 18 Jahren eine Frau.

Heute haben Mädchen in Deutschland dieselben Rechte wie Jungen. Früher hingegen durften Mädchen viel weniger. Sie gingen deswegen zum Beispiel nicht so lange zur Schule und sehr selten zur Universität. Außerdem mussten Mädchen Kleider oder Röcke tragen und keine Hosen. Heute sind die Mädchen viel freier als früher. Sie machen auch öfter Abitur als die Jungen.

Ein Mädchenname ist ein Vorname für ein Mädchen. Allerdings kennt man das Wort „Mädchenname“ auch für etwas anderes: Wenn eine Frau heiratet, nimmt sie oft den Nachnamen des Ehemannes an. Der Mädchenname ist dann der alte Nachname, den sie als Mädchen hatte. Der eigentliche Ausdruck lautet heutzutage Geburtsname.