Klexikon.de ist die Wikipedia für Kinder. Auch mit Artikeln über Japan und die Olympischen Spiele

Lunge

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Version vom 2. Januar 2017, 21:37 Uhr von Jan Tietje (Diskussion | Beiträge) (Artikel außerhalb der Bildbeschreibung erneut verknüpft.)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeichnung von zwei Lungenflügeln: Die vielen Linien zeigen die Adern, die die Lunge durchbluten. Die roten Linien sind Arterien, mit Blut, das voll mit Sauerstoff ist. In Blau: Dies sind die Venen mit sauerstoffarmem Blut.

Die Lunge ist ein Organ in der Brust. Sie versorgt den Körper mit Sauerstoff. Außerdem entfernt sie Kohlendioxid aus dem Körper. Der Mensch und auch jedes Säugetier besitzen zwei Lungen, auch Lungenflügel genannt. Eine Lungenentzündung ist eine Krankheit, bei der die Lunge entzündet ist. Meist kommt das von einer Ansteckung durch Viren oder Bakterien.

Die Lunge ist aus vielen verzweigten kleinen Luftrohren aufgebaut. Sie beginnen mit zwei Hauptrohren an der Luftröhre, den Hauptbronchien. Diese Hauptrohre verzweigen sich in immer kleiner werdende Rohre. Sie enden in kleinen Bläschen, den Alveolen. An den Wänden dieser Luftbläschen liegen winzige Adern.

Über diese Adern wird Sauerstoff aus der Atemluft in das Blut aufgenommen. Umgekehrt gibt der Körper so Kohlendioxid aus dem Blut an die Bläschen ab. Das Kohlendioxid kann dann ausgeatmet werden. Die Adern der Lunge sind über einen eigenen Blutkreislauf mit dem Herz verbunden. Man nennt ihn den „kleinen Kreislauf“ oder „Lungenkreislauf“.

Vorlage:Mehr