Literatur

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Version vom 20. Januar 2015, 23:53 Uhr von Ziko van Dijk (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Kunstwerk mitten in Berlin: Auf Buchrücken stehen die Namen bekannter deutscher Schriftsteller.

Mit Literatur meint man eine Menge von Büchern. Dabei geht es nicht unbedingt um die Bücher, die in einer Bücherei stehen, sondern um Bücher, die zu einer bestimmten Gruppe gehören. Der Ausdruck „Literatur“ kommt von einem lateinischen Wort für „Buchstabe“.

So gibt es zum Beispiel die deutsche Literatur: die Literatur der deutschen Sprache oder Deutschlands. Man meint damit Romane, Theaterstücke oder Gedichte, aber meistens Romane, also lange Erzählungen. Solche Literatur behandelt man in einer eigenen Wissenschaft, der Literaturwissenschaft. Jede Sprache hat ihre eigene Literatur, aber auch eine Gruppe von Menschen: Für Kinder gibt es Kinderliteratur.

Wenn man sagt: „Das ist Literatur“, dann kann auch gemeint sein: Das ist ein gutes, wertvolles Buch, das klug geschrieben ist. „Weltliteratur“ ist besonders gute Literatur, die in vielen Ländern geschätzt wird. „Keine Literatur“ ist ein Roman mit einer einfachen Geschichte und Figuren, wie man sie so oder so ähnlich schon oft gelesen hat.

Wissenschaftler haben außerdem ihre eigene Literatur, die zu ihrem Fach gehört: die Fachliteratur. Ein wissenschaftliches Buch über Chemie ist für eine Chemikerin also Fachliteratur.