Willkommen! Klexikon.de ist jetzt fünf Jahre alt und die größte Wikipedia für Kinder in deutscher Sprache!

Liechtenstein

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Version vom 20. Januar 2015, 19:37 Uhr von Ziko van Dijk (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blick auf Vaduz. Im Hintergrund sieht man die Alpen.

Liechtenstein ist ein Staat in der Mitte von Europa. Er hat nur zwei Nachbarländer: die Schweiz im Westen, und im Osten Österreich. Der junge Rhein ist ein großes Stück lang Grenze von Liechtenstein. Das kleine Land in den Alpen hat nur knapp 40.000 Einwohner, so viele wie eine mittelgroße Stadt.

Die Hauptstadt heißt Vaduz. Dort lebt auch das Staatsoberhaupt von Liechtenstein, der Fürst. Im Vergleich zu den Königen in Europa kann er ziemlich viel bestimmen. Das Parlament, der Landtag, schlägt zwar vor, wer in der Regierung sein soll. Der Fürst darf eine Regierung aber allein entlassen.

Bis in das 19. Jahrhundert war Liechtenstein eines von vielen deutschen Ländern. Dann hatte es viel mit Österreich gemeinsam. Nach dem Ersten Weltkrieg lehnte es sich mehr an die Schweiz an. Am Ersten Weltkrieg und am Zweiten Weltkrieg nahm das Land nicht teil.