Willkommen auf Klexikon.de - dem großen Lexikon für Kinder. Mit MyKlexikon.de starten wir jetzt auch auf Englisch.

Liechtenstein: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Textersetzung - „ deshalb“ durch „ deshalb “)
K (Textersetzung - „Einwohner“ durch „Einwohner“)
 
(4 dazwischenliegende Versionen von 4 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 +
{{Infobox_Liechtenstein}}
 
[[Datei:Rhein Liechtenstein.png|thumb|Liechtenstein liegt links auf diesem Bild. Der [[Rhein]] fließt hier von [[Süden]] nach [[Norden]], also zum [[Fotografie|Fotografen]] hin. Liechtenstein liegt in Flussrichtung rechts des Rheins, auf diesem Bild also links, weil uns der Rhein entgegenfließt.]]
 
[[Datei:Rhein Liechtenstein.png|thumb|Liechtenstein liegt links auf diesem Bild. Der [[Rhein]] fließt hier von [[Süden]] nach [[Norden]], also zum [[Fotografie|Fotografen]] hin. Liechtenstein liegt in Flussrichtung rechts des Rheins, auf diesem Bild also links, weil uns der Rhein entgegenfließt.]]
Liechtenstein ist ein [[Staat]] in der Mitte von [[Europa]]. Er hat nur zwei Nachbarländer: die [[Schweiz]] im [[Westen]] und [[Österreich]] im [[Osten]]. Der [[Rhein]] ist in Liechtenstein noch nicht sehr breit. Er bildet die [[Grenze]] zwischen Liechtenstein und der Schweiz. Das kleine Land in den [[Alpen]] hat nur knapp 40.000 Einwohner, so viel wie woanders eine mittelgroße [[Stadt]]. Es gehört zusammen mit dem [[Vatikan]]staat, [[San Marino]] und [[Monaco]] zu den kleinsten Staaten Europas.
+
Liechtenstein ist ein winziger [[Staat]] in der Mitte von [[Europa]]. Er hat nur zwei Nachbarländer: die [[Schweiz]] im [[Westen]] und [[Österreich]] im [[Osten]]. Der [[Rhein]] ist in Liechtenstein noch nicht sehr breit. Er bildet die [[Grenze]] zwischen Liechtenstein und der Schweiz. Das kleine Land in den [[Alpen]] hat nur so viele [[Einwohner]] wie woanders eine mittelgroße [[Stadt]]. Es gehört zusammen mit dem [[Vatikan]]staat, [[San Marino]] und [[Monaco]] zu den kleinsten Staaten Europas.
  
Die [[Hauptstadt]] heißt [[Vaduz]]. Dort lebt auch das [[Staatsoberhaupt]] von Liechtenstein, der Fürst. Man nennt das Land deshalb   auch „Fürstentum Liechtenstein“. Im Vergleich zu den [[König]]en in Europa kann dieser Fürst ziemlich viel bestimmen. Das [[Parlament]], der Landtag, schlägt zwar vor, wer in der [[Regierung]] sein soll. Der Fürst darf eine Regierung aber entlassen.
+
Die [[Hauptstadt]] heißt [[Vaduz]]. Dort lebt auch das [[Staatsoberhaupt]] von Liechtenstein, der Fürst. Man nennt das Land deshalb „Fürstentum Liechtenstein“. Im Vergleich zu den [[König]]en in Europa kann dieser Fürst ziemlich viel bestimmen. Das [[Parlament]], der Landtag, schlägt zwar vor, wer in der [[Regierung]] sein soll. Der Fürst darf eine Regierung aber entlassen.
  
 
Bis in das 19. [[Jahrhundert]] war Liechtenstein eines von vielen Ländern im [[Deutscher Bund|Deutschen Bund]]. Danach machte es viel mit Österreich gemeinsam. Am [[Erster Weltkrieg|Ersten Weltkrieg]] und am [[Zweiter Weltkrieg|Zweiten Weltkrieg]] nahm Liechtenstein nicht teil. Es nannte sich [[Neutralität|neutral]], wollte also zu keinem Bündnis gehören. Es hat auch gar keine [[Armee]].  
 
Bis in das 19. [[Jahrhundert]] war Liechtenstein eines von vielen Ländern im [[Deutscher Bund|Deutschen Bund]]. Danach machte es viel mit Österreich gemeinsam. Am [[Erster Weltkrieg|Ersten Weltkrieg]] und am [[Zweiter Weltkrieg|Zweiten Weltkrieg]] nahm Liechtenstein nicht teil. Es nannte sich [[Neutralität|neutral]], wollte also zu keinem Bündnis gehören. Es hat auch gar keine [[Armee]].  
  
Nach dem Ersten Weltkrieg löste Liechtenstein seine enge Zusammenarbeit mit Österreich auf. Man musste ab dann an dieser Grenze [[Zoll (Grenze)|Zoll]] bezahlen. Dafür schloss Liechtenstein einen [[Vertrag]] mit der Schweiz ab. Die Menschen konnten deshalb   seither ohne Zoll von Liechtenstein in die Schweiz reisen.  
+
Nach dem Ersten Weltkrieg löste Liechtenstein seine enge Zusammenarbeit mit Österreich auf. Man musste ab dann an dieser Grenze [[Zoll (Grenze)|Zoll]] bezahlen. Dafür schloss Liechtenstein einen [[Vertrag]] mit der Schweiz ab. Die Menschen konnten deshalb seither ohne Zoll von Liechtenstein in die Schweiz reisen.  
  
 
Liechtenstein hat auch keine eigene [[Währung]]. Es braucht den [[Schweizer Franken]]. Aber es gibt eine eigene [[Post]] mit eigenen [[Briefmarke]]n. Die einzige [[Eisenbahn]]strecke, die quer durch das Land führt, gehört der österreichischen Bahn. Einen [[Flughafen]] gibt es nicht.
 
Liechtenstein hat auch keine eigene [[Währung]]. Es braucht den [[Schweizer Franken]]. Aber es gibt eine eigene [[Post]] mit eigenen [[Briefmarke]]n. Die einzige [[Eisenbahn]]strecke, die quer durch das Land führt, gehört der österreichischen Bahn. Einen [[Flughafen]] gibt es nicht.
Zeile 20: Zeile 21:
 
{{Artikel}}
 
{{Artikel}}
 
[[Kategorie:Erdkunde]]
 
[[Kategorie:Erdkunde]]
 +
[[Kategorie:Artikel mit geprüfter Infobox]]

Aktuelle Version vom 27. August 2019, 13:50 Uhr

Klexikon K.png Liechtenstein  
Flag of Liechtenstein.svg
Flagge
Hauptstadt Vaduz
Amtssprache Deutsch
Staatsoberhaupt Fürst Hans-Adam II.
Einwohnerzahl etwa 38.000
Fläche etwa 160 Quadratkilometer
Liechtenstein on the globe (Europe centered).svg
Wo das Land in Europa liegt
Übersicht: Alle Staaten der Erde
Liechtenstein liegt links auf diesem Bild. Der Rhein fließt hier von Süden nach Norden, also zum Fotografen hin. Liechtenstein liegt in Flussrichtung rechts des Rheins, auf diesem Bild also links, weil uns der Rhein entgegenfließt.

Liechtenstein ist ein winziger Staat in der Mitte von Europa. Er hat nur zwei Nachbarländer: die Schweiz im Westen und Österreich im Osten. Der Rhein ist in Liechtenstein noch nicht sehr breit. Er bildet die Grenze zwischen Liechtenstein und der Schweiz. Das kleine Land in den Alpen hat nur so viele Einwohner wie woanders eine mittelgroße Stadt. Es gehört zusammen mit dem Vatikanstaat, San Marino und Monaco zu den kleinsten Staaten Europas.

Die Hauptstadt heißt Vaduz. Dort lebt auch das Staatsoberhaupt von Liechtenstein, der Fürst. Man nennt das Land deshalb „Fürstentum Liechtenstein“. Im Vergleich zu den Königen in Europa kann dieser Fürst ziemlich viel bestimmen. Das Parlament, der Landtag, schlägt zwar vor, wer in der Regierung sein soll. Der Fürst darf eine Regierung aber entlassen.

Bis in das 19. Jahrhundert war Liechtenstein eines von vielen Ländern im Deutschen Bund. Danach machte es viel mit Österreich gemeinsam. Am Ersten Weltkrieg und am Zweiten Weltkrieg nahm Liechtenstein nicht teil. Es nannte sich neutral, wollte also zu keinem Bündnis gehören. Es hat auch gar keine Armee.

Nach dem Ersten Weltkrieg löste Liechtenstein seine enge Zusammenarbeit mit Österreich auf. Man musste ab dann an dieser Grenze Zoll bezahlen. Dafür schloss Liechtenstein einen Vertrag mit der Schweiz ab. Die Menschen konnten deshalb seither ohne Zoll von Liechtenstein in die Schweiz reisen.

Liechtenstein hat auch keine eigene Währung. Es braucht den Schweizer Franken. Aber es gibt eine eigene Post mit eigenen Briefmarken. Die einzige Eisenbahnstrecke, die quer durch das Land führt, gehört der österreichischen Bahn. Einen Flughafen gibt es nicht.



Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition in der Einleitung, vielen Bildern und Karten.

Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule. Mehr Wissenswertes über „Liechtenstein“ hat die Suchmaschine Blinde Kuh.