Willkommen im Klexikon, dem größten deutschsprachigen Online-Lexikon für Kinder!
Hier findest du alles zum Advent und zum Nikolaus.

Lehrer: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[Datei:Bundesarchiv B 145 Bild-F079064-0006, Bonn, Gymnasium.jpg|mini|Lehrerin in einem [[Gymnasium]] in der deutschen Stadt [[Bonn]], im Jahr 1988]]
 
[[Datei:Bundesarchiv B 145 Bild-F079064-0006, Bonn, Gymnasium.jpg|mini|Lehrerin in einem [[Gymnasium]] in der deutschen Stadt [[Bonn]], im Jahr 1988]]
Lehrer sind Menschen, die anderen Menschen etwas beibringen und sich mit [[Bildung]] beschäftigen. Meistens denkt man dabei an Lehrer, die an einer [[Schule]] mit [[Kind]]ern und Jugendlichen arbeiten. Aber auch an [[Universität]]en wird gelehrt oder privat in Gruppen oder für einzelne Schüler, die besondere Hilfe brauchen. Es gibt auch Schwimmlehrer oder Fahrlehrer, die in keiner [[Schule]] arbeiten, aber trotzdem anderen etwas beibringen.
+
Lehrer sind Menschen, die anderen Menschen etwas beibringen und sich mit [[Bildung]] beschäftigen. Meistens denkt man dabei an Lehrer, die an einer [[Schule]] mit [[Kind]]ern und [[Jugendlicher|Jugendlichen]] arbeiten. Aber auch an [[Universität]]en wird gelehrt oder privat in Gruppen oder für einzelne Schüler, die besondere Hilfe brauchen. Es gibt auch Schwimmlehrer oder Fahrlehrer, die in keiner [[Schule]] arbeiten, aber trotzdem anderen etwas beibringen.
  
 
Wer Lehrer an einer [[Schule]] werden will, muss dafür an einer Universität oder Fachhochschule studieren. Dort lernt man einerseits den Inhalt von bestimmten Fächern. Wer zum Beispiel Chemielehrer werden will, studiert [[Chemie]]. Andererseits lernt man aber auch den Umgang mit Menschen und wie man anderen etwas beibringt.  
 
Wer Lehrer an einer [[Schule]] werden will, muss dafür an einer Universität oder Fachhochschule studieren. Dort lernt man einerseits den Inhalt von bestimmten Fächern. Wer zum Beispiel Chemielehrer werden will, studiert [[Chemie]]. Andererseits lernt man aber auch den Umgang mit Menschen und wie man anderen etwas beibringt.  

Version vom 8. Juli 2017, 18:24 Uhr

Lehrerin in einem Gymnasium in der deutschen Stadt Bonn, im Jahr 1988

Lehrer sind Menschen, die anderen Menschen etwas beibringen und sich mit Bildung beschäftigen. Meistens denkt man dabei an Lehrer, die an einer Schule mit Kindern und Jugendlichen arbeiten. Aber auch an Universitäten wird gelehrt oder privat in Gruppen oder für einzelne Schüler, die besondere Hilfe brauchen. Es gibt auch Schwimmlehrer oder Fahrlehrer, die in keiner Schule arbeiten, aber trotzdem anderen etwas beibringen.

Wer Lehrer an einer Schule werden will, muss dafür an einer Universität oder Fachhochschule studieren. Dort lernt man einerseits den Inhalt von bestimmten Fächern. Wer zum Beispiel Chemielehrer werden will, studiert Chemie. Andererseits lernt man aber auch den Umgang mit Menschen und wie man anderen etwas beibringt.



Kindgerecht und einfach erklärt: Mehr Wissenswertes über „Lehrer“ bei der Blinden Kuh. Tipp: Unsere 12 Wissensgebiete für Kinder und Schüler. Das Wichtigste kinderleicht, also leicht verständlich und gut fürs Referat in der Schule.