Lego

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Version vom 23. Oktober 2015, 22:03 Uhr von Ziko van Dijk (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lego ist ein Spielzeug aus Dänemark. Es besteht aus Bauklötzen und Figuren aus Plastik. Damit können die Spieler Gebäude, Straßen oder anderes zusammenbauen.

Der Gründer des Lego-Unternehmens war der Tischler Ole Kirk Christiansen. Erst machte er vor allem Möbel, seit dem Jahr 1932 aber auch Spielzeug. Der Name „Lego“ kommt von den dänischen Wörtern „leg godt“, zu Deutsch: „spiel gut“. Christiansens Sohn übernahm das Unternehmen, und etwa seit dem Jahr 1960 sehen die Klötzchen so aus, wie man sie heute kennt.

Lego-Baukästen gehören zu sogenannten Themenserien. Ein Thema ist beispielsweise „Piraten“, ein anderes „Western“. Eine Zeitlang um das Jahr 2000 hat das Lego-Unternehmen auch Baukästen zu bekannten Kinofilmen verkauft, wie „Star Wars“ oder „Harry Potter“. Allerdings musste das Unternehmen dafür viel Geld an die Eigentümer dieser Filme bezahlen, damit sie die Namen und Themen verwenden durften. Das hat sich schließlich nicht mehr gelohnt.