Klexikon.de - die Wikipedia für Kinder. Informiert euch hier über den Krieg in der Ukraine.

Klimaschutz

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Version vom 7. Januar 2020, 23:01 Uhr von Lex Braun (Diskussion | Beiträge) (in Arbeit)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

In Arbeit, werde diesen Artikel in den nächsten Tagen fertigstellen Lex Braun (Diskussion) 22:01, 7. Jan. 2020 (CET)

Unter Klimaschutz versteht man Maßnahmen, also Aktionen, die Menschen unternehmen, um den Klimawandel zu bremsen oder sogar aufzuhalten. Seit der Industrialisierung im 19. Jahrhundert, erwärmt sich die Erde nämlich. Dies liegt vor allem an Treibhausgasen wie Kohlendioxid, kurz CO2. Gibt es mehr von ihnen in der Atmosphäre, so wird es wärmer.

Das Ziel des Klimaschutzes ist es die Erwärmung unseres Planeten möglichst deutlich unter 2 Grad Celsius zu halten. Wissenschaftler gehen nämlich davon aus, dass eine noch stärkere Erwärmung sehr schlimme Folgen für unseren Planeten und seine Bewohner hätte. Dieses Ziel wurde 2015 von fast allen Staaten der Welt in Paris festgelegt.

Das Klima hat sich bisher aber bereits um etwa 1 Grad erwärmt. Die Erwärmung geht auch immer schneller voran. Daher sind fast alle Wissenschaftler der Meinung, dass man schnell handeln muss um das Ziel noch zu erreichen.

Wie kann man das Klima schützen?

Vieles von dem was wir im Alltag machen, entlässt Treibhausgase in die Atmosphäre. In vielen Bereichen unseres Lebens wird nämlich sehr viel Energie verbraucht: zu Hause, beim Fortbewegen, in Fabriken und so weiter. Um das Klima zu schützen, müssen wir einerseits versuchen weniger Energie zu verbrauchen. Andererseits müssen wir dafür sorgen, dass diese Energie möglichst sauber ist.

Aktuell werden nämlich noch viele sogenannten fossilen Energieträger benutzt. Es sind Energiequellen, die schon Millionen von Jahren unter der Erde lagern. In ihnen sind seit dieser Zeit gewaltige Mengen von CO2 gelagert. Werden sie verbrannt, gelangt dieses CO2 in die Atmosphäre. Zu den fossilen Energieträgern gehören zum Beispiel Erdöl, Erdgas und Steinkohle.

Statt dieser fossilen Energieträger, sollten nur noch erneuerbare Energien genutzt werden. Statt aus Kohle oder Erdgas, sollte Strom mit Windrädern, Solarzellen oder Wasserkraft hergestellt werden. Forscher arbeiten daran, diese Techniken zu verbessern und neue Techniken zu erfinden um erneuerbare Energien herzustellen. Autos, Flugzeuge und andere Verkehrsmittel könnten künftig auch mit Strom aus erneuerbaren Energien fahren, statt mit Treibstoffen aus Erdöl. Es gibt aber auch Treibstoffe, die nachwachsen: Sie werden zum Beispiel aus Pflanzen, die verfaulen hergestellt. So lässt sich auch sogenanntes Biogas herstellen, um etwa ein Haus zu heizen. Auch Motoren, die mit Wasserstoff laufen, gibt es bereits.

Grenzen der erneuerbaren Energien: Menge, Umweltschutz, Konflikt Nahrung/Treibstoff,

Notwendigkeit zunächst Energie zu sparen, damit weniger gebraucht wird: Haushalt, Transport, Konsum einschränken?

Kann man CO2 aus der Atmosphäre entfernen?

Pflanzen, Technische Mittel CO2 zu speichern, Geo-Engineering

Wird das Klima genug geschützt?

jeder einzelne, Politik, Fridays for future