Willkommen auf Klexikon.de - dem großen Lexikon für Kinder. Mit MyKlexikon.de starten wir jetzt auch auf Englisch.

Joseph Haydn

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Version vom 29. März 2019, 21:28 Uhr von Beat Rüst (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Joseph Haydn war einst an Pocken erkrankt und hatte davon Narben im Gesicht. Maler wollten das nicht so zeigen.

Joseph Haydn war ein Komponist aus Österreich. Geboren wurde er im Jahr 1732. Seine Eltern waren eher arm. Er sang als Junge im Chor des Stephansdoms in der Hauptstadt Wien und sollte danach Priester werden. Stattdessen lernte er weiter Musikspielen und gab Unterricht.

Später war er lange Zeit Kapellmeister: Bei der reichen Familie Esterházy war er der Chef eines kleinen Orchesters. Gerade in dieser Zeit hat er viel komponiert, ob für das Klavier, Lieder oder für das Orchester. Insgesamt hat er 24 Opern geschrieben.

Haydn ist vielleicht für zwei Werke besonders bekannt. Das eine heißt „Die Schöpfung“ und ist ein großes Orchesterwerk mit vier Chören. Es beschreibt, wie Gott die Welt erschaffen hat. Das andere bekannte Werk ist die Kaiserhymne. Diese Melodie hat Haydn für den österreichischen Kaiser geschrieben, gesungen wurde: „Gott erhalte Franz den Kaiser“. Heute kennt man die als die deutsche Nationalhymne mit einem anderen Text: „Einigkeit und Recht und Freiheit“.



Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition in der Einleitung, vielen Bildern und Karten.

Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule. Mehr Wissenswertes über „Joseph Haydn“ hat die Suchmaschine Blinde Kuh.