Japanisches Meer: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
(+ Pazifik)
Zeile 1: Zeile 1:
 +
[[File:Japanisches Meer in der Nähe von Wladiwostok.jpg|mini|Blick auf das Japanische Meer in der Nähe von Wladiwostok]]
 
Das Japanische Meer ist das [[Meer]] zwischen den Ländern [[Japan]], [[Südkorea]], [[Nordkorea]] und [[Russland]]. In Korea nennt man es Ostmeer. Es grenzt an das Ochotskische Meer und an das Ostchinesische Meer und liegt am Rand des [[Pazifischer Ozean|Pazifischen Ozeans]]. Auf dem Japanischen Meer gibt es viel [[Schiff]]sverkehr. Der wichtigste Hafen ist [[Wladiwostok]].
 
Das Japanische Meer ist das [[Meer]] zwischen den Ländern [[Japan]], [[Südkorea]], [[Nordkorea]] und [[Russland]]. In Korea nennt man es Ostmeer. Es grenzt an das Ochotskische Meer und an das Ostchinesische Meer und liegt am Rand des [[Pazifischer Ozean|Pazifischen Ozeans]]. Auf dem Japanischen Meer gibt es viel [[Schiff]]sverkehr. Der wichtigste Hafen ist [[Wladiwostok]].
  

Version vom 22. September 2017, 01:15 Uhr

Blick auf das Japanische Meer in der Nähe von Wladiwostok

Das Japanische Meer ist das Meer zwischen den Ländern Japan, Südkorea, Nordkorea und Russland. In Korea nennt man es Ostmeer. Es grenzt an das Ochotskische Meer und an das Ostchinesische Meer und liegt am Rand des Pazifischen Ozeans. Auf dem Japanischen Meer gibt es viel Schiffsverkehr. Der wichtigste Hafen ist Wladiwostok.

Vor 400 Jahren wurde dieses Meer von Piraten beherrscht. In den Jahren 1904 und 1905 war das Japanische Meer Schauplatz eines Kriegs zwischen Russland und Japan.

Am Japanischen Meer herrschen je nach Jahreszeit ganz unterschiedliche Wassertemperaturen. Im Sommer ist das Wasser etwa 17 Grad warm. Im Winter liegt seine Temperatur bei minus 1 Grad. Im Herbst gibt es viele große Wellen und sehr starken Wind. Die Wellen können hoch wie ein Zimmer sein. Im Winter ist das Meer mit großen Eisschollen bedeckt.

Im Japanischen Meer leben Seehunde, Fische, Medusen, Krabben, Polypen, Kalmare, Seesterne, Seegurken, Seeigel und andere Tiere.

Der bedeutendste wirtschaftliche Aspekt des Japanischen Meeres ist der Fischfang. Man fängt Fische, um sie zu verkaufen. Aber auch Badegäste lieben das Japanische Meer. In Sommerzeiten gibt es an den Stränden viele Touristen.