Klexikon.de – die Wikipedia für Kinder. Hier findet ihr alles über Urlaubsländer wie Portugal, Spanien, Italien oder Griechenland.

Innsbruck

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Version vom 15. Mai 2015, 22:07 Uhr von Michael Schulte (Diskussion | Beiträge) (etwas umgestellt, Kategorien fürs Verschieben zu den Artikeln)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Hofburg in Innsbruck war früher ein Palast der Habsburger. Heute befinden sich darin fünf Museen.

Innsbruck ist eine Stadt in Österreich und die Hauptstadt des Bundeslandes Tirol. Sie hat über 120.000 Einwohner und liegt am Fluss Inn. Außerdem ist sie etwa gleich weit von München in Deutschland und von Verona in Italien entfernt.

Die Stadt Innsbruck befindet sich in den Alpen und liegt mehr als 500 Meter über dem Meeresspiegel. Darum ist es dort eher kühl. Vor allem im Herbst merken die Einwohner den Föhn, das ist ein warmer Wind aus dem Süden.

Schon in der Steinzeit lebten Menschen in Innsbruck. Seit dem Mittelalter gehörte die Stadt zu den Grafen von Tirol. Um 1500 kam Tirol zu den Habsburgern, den Herrschern von Österreich. Um 1800, in der Zeit von Napoleon Bonaparte, war Tirol einige Jahre lang Teil von Bayern.

Vorlage:Mehr