Homer: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Textersetzung - „{{Artikel}} Kategorie:Sprache und Kultur“ durch „{{Artikel}} Kategorie:Sprache und Kultur“)
 
Zeile 6: Zeile 6:
 
Das erste Werk, das angeblich Homer geschrieben hat, heißt „Ilias“. Darin erfährt man von einem Krieg zwischen Griechen und der Stadt [[Troja]]. Einer der griechischen [[Held]]en war Odysseus: Nach dem Krieg versuchten er und seine [[Freundschaft|Freund]]e, mit einem [[Schiff]] wieder nach [[Haus]]e zu kommen. Diese Irrfahrt des Odysseus kam im zweiten Werk vor, der „Odyssee“.
 
Das erste Werk, das angeblich Homer geschrieben hat, heißt „Ilias“. Darin erfährt man von einem Krieg zwischen Griechen und der Stadt [[Troja]]. Einer der griechischen [[Held]]en war Odysseus: Nach dem Krieg versuchten er und seine [[Freundschaft|Freund]]e, mit einem [[Schiff]] wieder nach [[Haus]]e zu kommen. Diese Irrfahrt des Odysseus kam im zweiten Werk vor, der „Odyssee“.
  
Man ist sich heute nicht einmal sicher, ob beide Werke vom selben Dichter stammen. Jedenfalls waren es schwierige, lange Erzählungen, die wahrscheinlich aufgeschrieben wurden. So, wie sich Homers Griechisch anhört, glaubt man heute: Sie sind wohl um 700 [[Zeitrechnung|vor Christus]] geschrieben worden, also vor etwa 2700 Jahren. Das ist so alt, dass Homer als der Vater der europäischen [[Literatur]] angesehen wird.
+
Man ist sich heute nicht einmal sicher, ob beide Werke vom selben Dichter stammen. Jedenfalls waren es schwierige, lange Erzählungen, die wahrscheinlich aufgeschrieben wurden. So, wie sich Homers Griechisch anhört, glaubt man heute: Die Werke sind wohl um 700 [[Zeitrechnung|vor Christus]] geschrieben worden, also vor etwa 2700 Jahren. Das ist so alt, dass man Homer den Vater der europäischen [[Literatur]] nennt.
  
 
<gallery>
 
<gallery>

Aktuelle Version vom 14. November 2019, 18:26 Uhr

Diese Statue von Homer stammt aus der Zeit des Alten Roms. Schon damals waren Homers Werke Jahrhunderte alt.

Homer, sprich: Ho-mehr, soll ein Schriftsteller im Alten Griechenland gewesen sein. Er gilt als der Dichter zweier wichtiger Erzählungen und vielleicht noch weiterer Werke. Allerdings weiß man so gut wie nichts über ihn. Vielleicht hat es ihn gar nicht gegeben.

Schon im Altertum rätselte man, wer Homer gewesen ist. Angeblich war er blind und arm und wanderte von Ort zu Ort. Allerdings kannte er sich offensichtlich gut mit dem Leben der Adeligen aus, der reichen Herrscher seiner Zeit.

Das erste Werk, das angeblich Homer geschrieben hat, heißt „Ilias“. Darin erfährt man von einem Krieg zwischen Griechen und der Stadt Troja. Einer der griechischen Helden war Odysseus: Nach dem Krieg versuchten er und seine Freunde, mit einem Schiff wieder nach Hause zu kommen. Diese Irrfahrt des Odysseus kam im zweiten Werk vor, der „Odyssee“.

Man ist sich heute nicht einmal sicher, ob beide Werke vom selben Dichter stammen. Jedenfalls waren es schwierige, lange Erzählungen, die wahrscheinlich aufgeschrieben wurden. So, wie sich Homers Griechisch anhört, glaubt man heute: Die Werke sind wohl um 700 vor Christus geschrieben worden, also vor etwa 2700 Jahren. Das ist so alt, dass man Homer den Vater der europäischen Literatur nennt.



Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition in der Einleitung, vielen Bildern und Karten.

Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule. Mehr Wissenswertes über „Homer“ hat die Suchmaschine Blinde Kuh.