Willkommen auf Klexikon.de - dem großen Lexikon für Kinder. Mit MyKlexikon.de starten wir jetzt auch auf Englisch.

Hirsche: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Textersetzung - „Gras“ durch „Gras“)
K (Textersetzung - „Woche“ durch „Woche“)
Zeile 11: Zeile 11:
 
Das Geweih ist so etwas wie das Markenzeichen der Hirsche. Geweihe und Hörner bestehen aus [[Knochen]]. Aber die Hörner bleiben ein Leben lang, wie bei [[Rind|Kühen]], [[Ziegen]], [[Schafe]]n und vielen anderen Tieren. Zudem haben Hörner keine Verzweigungen. Sie sind höchstens eher gerade oder etwas runder.
 
Das Geweih ist so etwas wie das Markenzeichen der Hirsche. Geweihe und Hörner bestehen aus [[Knochen]]. Aber die Hörner bleiben ein Leben lang, wie bei [[Rind|Kühen]], [[Ziegen]], [[Schafe]]n und vielen anderen Tieren. Zudem haben Hörner keine Verzweigungen. Sie sind höchstens eher gerade oder etwas runder.
  
Jungtiere tragen noch kein Geweih, sie sind auch noch nicht reif um [[Sexualität|junge zu machen]]. Die erwachsenen Hirsche verlieren ihr Geweih nach der [[Fortpflanzung|Paarung]]. Seine [[Blut]]versorgung wird nämlich eingestellt. Es stirbt dann ab und wächst neu nach. Das kann sofort oder erst in einigen Wochen einsetzen. Auf jeden Fall muss es schnell gehen, denn in weniger als einem [[Jahr]] brauchen die Hirsch-Männchen das Geweih wieder für den Kampf um die besten Weibchen.
+
Jungtiere tragen noch kein Geweih, sie sind auch noch nicht reif um [[Sexualität|junge zu machen]]. Die erwachsenen Hirsche verlieren ihr Geweih nach der [[Fortpflanzung|Paarung]]. Seine [[Blut]]versorgung wird nämlich eingestellt. Es stirbt dann ab und wächst neu nach. Das kann sofort oder erst in einigen [[Woche]]n einsetzen. Auf jeden Fall muss es schnell gehen, denn in weniger als einem [[Jahr]] brauchen die Hirsch-Männchen das Geweih wieder für den Kampf um die besten Weibchen.
  
 
<gallery>
 
<gallery>

Version vom 5. Mai 2019, 17:13 Uhr

Der röhrende Hirsch ist in der Kunst ein beliebtes Motiv.
So entwickelt sich das Geweih eines Rothirschs im Laufe der Jahre.

Hirsche bilden eine große Familie innerhalb der Säugetiere. Die Bedeutung des lateinischen Namens „Cervidae“ ist „Geweihträger“. Alle ausgewachsenen Hirsch-Männchen tragen also ein Geweih. Eine Ausnahme bildet das Rentier, da tragen auch die Weibchen ein Geweih. Alle Hirsche ernähren sich von Pflanzen, vorwiegend von Gras, Blättern, Moos und den jungen Trieben von Nadelbäumen.

Es gibt über 50 Arten von Hirschen auf der Welt. Der Rothirsch, der Damhirsch, das Reh, das Rentier und der Elch gehören zu dieser Familie und kommen auch in Europa vor. Hirsche gibt es auch in Asien sowie in Nordamerika und in Südamerika. Sogar in Afrika gibt es eine einzige Hirsch-Art, das ist der Berberhirsch. Wer im deutschen Sprachraum den Hirsch erwähnt, meint meist den Rothirsch, aber eigentlich ist das nicht ganz richtig.

Der größte und schwerste Hirsch ist der Elch. Der kleinste ist der Südpudu. Er lebt in den Bergen Südamerikas und ist etwa so groß wie ein kleiner oder mittlerer Hund.

Wie geht das mit dem Geweih?

Das Geweih ist so etwas wie das Markenzeichen der Hirsche. Geweihe und Hörner bestehen aus Knochen. Aber die Hörner bleiben ein Leben lang, wie bei Kühen, Ziegen, Schafen und vielen anderen Tieren. Zudem haben Hörner keine Verzweigungen. Sie sind höchstens eher gerade oder etwas runder.

Jungtiere tragen noch kein Geweih, sie sind auch noch nicht reif um junge zu machen. Die erwachsenen Hirsche verlieren ihr Geweih nach der Paarung. Seine Blutversorgung wird nämlich eingestellt. Es stirbt dann ab und wächst neu nach. Das kann sofort oder erst in einigen Wochen einsetzen. Auf jeden Fall muss es schnell gehen, denn in weniger als einem Jahr brauchen die Hirsch-Männchen das Geweih wieder für den Kampf um die besten Weibchen.



Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition in der Einleitung, vielen Bildern und Karten.

Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule. Mehr Wissenswertes über „Hirsche“ hat die Suchmaschine Blinde Kuh.