HTML: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Internet → Web)
Zeile 1: Zeile 1:
[[Datei:Sir Tim Berners-Lee.jpg|mini|Tim Berners-Lee aus [[Großbritannien]]: Er gilt nicht nur als der [[Erfinder]] des [[Internet]]s, sondern auch der Sprache HTML.]]
+
[[Datei:Sir Tim Berners-Lee.jpg|mini|Tim Berners-Lee aus [[Großbritannien]]: Er gilt nicht nur als der [[Erfinder]] des [[[[Internet|Web]]]]s, sondern auch der Sprache HTML.]]
  
 
HTML ist eine „Sprache“ für [[Computer]] und die [[Abkürzung]] des englisches Begriffes „Hypertext Markup Language“. Übersetzt könnte man sagen: „Auszeichnungssprache für Hypertext“. HTML ist die Grundlage für alle Seiten im [[Internet]] und besteht seit 1992.
 
HTML ist eine „Sprache“ für [[Computer]] und die [[Abkürzung]] des englisches Begriffes „Hypertext Markup Language“. Übersetzt könnte man sagen: „Auszeichnungssprache für Hypertext“. HTML ist die Grundlage für alle Seiten im [[Internet]] und besteht seit 1992.

Version vom 3. November 2019, 18:21 Uhr

[[Datei:Sir Tim Berners-Lee.jpg|mini|Tim Berners-Lee aus Großbritannien: Er gilt nicht nur als der Erfinder des [[Web]]s, sondern auch der Sprache HTML.]]

HTML ist eine „Sprache“ für Computer und die Abkürzung des englisches Begriffes „Hypertext Markup Language“. Übersetzt könnte man sagen: „Auszeichnungssprache für Hypertext“. HTML ist die Grundlage für alle Seiten im Internet und besteht seit 1992.

Ein Hypertext ist ein Text, der mit anderen Texten verbunden ist. Das macht man mit einem Link, einer Verknüpfung. Wenn der Besucher einer Internet-Seite auf einen Link klickt, kommt er zu der anderen Seite.

Auszeichnungssprache nennt man eine Art, dem Computer zu sagen, wie ein Text aussehen soll. Wenn man zum Beispiel will, dass ein Wort fett geschrieben ist, mit dicken Buchstaben, dann gibt man das in der Auszeichnungssprache an. Dafür verwendet man besondere Befehle und Zeichen. In etwa so sieht das dann aus: „Dies ist <fette Schrift an>nur<fette Schrift aus> ein Beispiel.“ Dabei erscheint dann das Wort „nur“ fett, also mit dicken Buchstaben.

So lässt sich nicht nur festlegen, welcher Text angezeigt wird, sondern auch in welcher Farbe und in welcher Größe. Außerdem kann man mit HTML zum Beispiel auch bestimmen, welche Farbe der Hintergrund hat und wo ein bestimmtes Bild angezeigt wird. Aus dem HTML-Text macht der Computer dann einen richtigen, gut lesbaren Text.


Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition in der Einleitung, vielen Bildern und Karten.

Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule. Mehr Wissenswertes über „HTML“ hat die Suchmaschine Blinde Kuh.