Klexikon.de ist die Wikipedia für Kinder. Auch mit Artikeln über Japan und die Olympischen Spiele

Gorch Fock: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Textersetzung - „ geboren“ durch „ geboren“)
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[Datei:GorchFock.jpg|mini|Gorch Fock oder Johann Wilhelm Kinau im Jahr 1916. Er war zuerst Soldat des [[Heer]]es und kämpfte in [[Russland]] und [[Frankreich]]. Er selbst wollte aber lieber zur [[Marine]], was ihm auch erlaubt wurde.]]
 
[[Datei:GorchFock.jpg|mini|Gorch Fock oder Johann Wilhelm Kinau im Jahr 1916. Er war zuerst Soldat des [[Heer]]es und kämpfte in [[Russland]] und [[Frankreich]]. Er selbst wollte aber lieber zur [[Marine]], was ihm auch erlaubt wurde.]]
Gorch Fock war ein deutscher [[Schriftsteller]]. Sein richtiger [[Name]] war Johann Wilhelm Kinau. Er wurde im Jahr 1880 geboren. Im [[Erster Weltkrieg|Ersten Weltkrieg]] diente er als [[Soldat]]. Mit 35 Jahren starb er bei einer Schiffs-[[Schlacht]] in der [[Nordsee]].
+
Gorch Fock war ein deutscher [[Schriftsteller]]. Sein richtiger [[Name]] war Johann Wilhelm Kinau. Er wurde im Jahr 1880 [[Geburt|geboren]]. Im [[Erster Weltkrieg|Ersten Weltkrieg]] diente er als [[Soldat]]. Mit 35 Jahren starb er bei einer Schiffs-[[Schlacht]] in der [[Nordsee]].
  
 
Ursprünglich hatte er den [[Beruf]] des [[Kaufmann]]s gelernt und arbeitete in [[Büro]]s. Aber er interessierte sich sehr für die Seefahrt: Seine [[Vorfahren]] waren Fischer gewesen. Sein berühmtester [[Roman]] heißt „Seefahrt ist not!“. Darin geht es um Fischer auf der [[Insel]] Finkenwerder bei [[Hamburg]].
 
Ursprünglich hatte er den [[Beruf]] des [[Kaufmann]]s gelernt und arbeitete in [[Büro]]s. Aber er interessierte sich sehr für die Seefahrt: Seine [[Vorfahren]] waren Fischer gewesen. Sein berühmtester [[Roman]] heißt „Seefahrt ist not!“. Darin geht es um Fischer auf der [[Insel]] Finkenwerder bei [[Hamburg]].

Version vom 21. Januar 2021, 01:34 Uhr

Gorch Fock oder Johann Wilhelm Kinau im Jahr 1916. Er war zuerst Soldat des Heeres und kämpfte in Russland und Frankreich. Er selbst wollte aber lieber zur Marine, was ihm auch erlaubt wurde.

Gorch Fock war ein deutscher Schriftsteller. Sein richtiger Name war Johann Wilhelm Kinau. Er wurde im Jahr 1880 geboren. Im Ersten Weltkrieg diente er als Soldat. Mit 35 Jahren starb er bei einer Schiffs-Schlacht in der Nordsee.

Ursprünglich hatte er den Beruf des Kaufmanns gelernt und arbeitete in Büros. Aber er interessierte sich sehr für die Seefahrt: Seine Vorfahren waren Fischer gewesen. Sein berühmtester Roman heißt „Seefahrt ist not!“. Darin geht es um Fischer auf der Insel Finkenwerder bei Hamburg.

Nach „Gorch Fock“ hat man aber auch Schiffe benannt. Das bekannteste ist das Segel-Schulschiff aus dem Jahr 1958. So ein Schiff mit demselben Namen gab es schon vor dem Zweiten Weltkrieg. Das Schiff gehört der Deutschen Marine. Wer Offizier werden will, also ein führender Soldat, muss auch auf der Gorch Fock mitgefahren sein.

In den Nachrichten kam die Gorch Fock nicht immer gut weg. Es sind mehrere Matrosen auf der Fahrt gestorben. Außerdem musste das Schiff in eine Werft um repariert zu werden. Die Reparatur wurde immer teurer und ist immer noch nicht zu Ende.



Zu „Gorch Fock“ gibt es auch weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule.