Willkommen auf Klexikon.de - dem großen Lexikon für Kinder. Mit MyKlexikon.de starten wir jetzt auch auf Englisch.

Gestein

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Was sind Gesteine?

Gesteine werden oft auch 'Steine' genannt. Der Ausdruck 'Gestein' wird auch in der 'Geologie' gebraucht. Das ist die Wissenschaft, die sich zum Beispiel mit dem Aufbau und der Entwicklung der Erde beschäftigt. Bei Gesteinen kann es sich um verschiedene Steine oder 'Steinarten' handeln. Das heißt, dass es viele unterschiedliche Steinarten gibt. Manche sind größer und manche sind kleiner. Auch die Farbe kann je nach Steinart anders sein. Beispiele für Steinarten sind Kieselsteine, Sand, Kristalle oder auch hübsche Schmucksteine.

Die gesamte Erde, also unser Planet, besteht aus Gesteinen. Gesteine bestehen immer aus verschiedenen Bestandteilen, den Mineralen. Minerale sind 'chemische Verbindungen' oder 'Elemente', die ohne Hilfe des Menschen in der Natur entstehen.

Wie entstehen Gesteine?

  • Wenn ein Vulkan ausbricht, dann tritt Lava aus dem Inneren der Erde an die Oberfläche. Lava oder 'Magma' ist nichts anderes als flüssiges Gestein. Wenn die Lava abkühlt, wird sie fest und wird somit zu einem Stein.
  • Wenn sich kleine Steine oder Sandkörnchen im Wasser ablagern und mit der Zeit immer fester zusammengepresst werden, entstehen Steine.
  • Sandkörnchen oder Staubkörnchen können sich auch auf festem Boden ablagern. Mit der Zeit kommen immer mehr Körnchen hinzu und alles wird zusammengepresst. Durch diesen Druck entstehen auch Steine.

Einmal entstandene Gesteine können sich mit der Zeit verändern. Wenn es zum Beispiel sehr heiß ist oder viel Druck auf den Stein einwirkt, kann sich der Stein in eine neue Steinart verwandeln. Dabei laufen komplizierte chemische Vorgänge ab und es braucht eine sehr lange Zeit, bis eine neue Steinart entstanden ist.