Göttingen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Textersetzung - „Einwohner“ durch „Einwohner“)
K (Textersetzung - „Einwohner“ durch „Einwohner“)
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[Datei:Goettingen Marktplatz Oct06.jpg|thumb|Der [[Markt|Marktplatz]] in Göttingen. Links das alte [[Rathaus]].]]
 
[[Datei:Goettingen Marktplatz Oct06.jpg|thumb|Der [[Markt|Marktplatz]] in Göttingen. Links das alte [[Rathaus]].]]
 
[[Datei:Denkmal Goettinger Sieben.jpg|thumb|Dieses [[Denkmal]] steht vor dem [[Landtag]] in [[Hannover]]. Es soll an die sieben [[Professor|Professoren]] in Göttingen erinnern, die sich für mehr Freiheit einsetzten und dafür bestraft wurden.]]
 
[[Datei:Denkmal Goettinger Sieben.jpg|thumb|Dieses [[Denkmal]] steht vor dem [[Landtag]] in [[Hannover]]. Es soll an die sieben [[Professor|Professoren]] in Göttingen erinnern, die sich für mehr Freiheit einsetzten und dafür bestraft wurden.]]
Göttingen ist eine [[Stadt]] im deutschen [[Bundesland]] [[Niedersachsen]]. Sie hat über 100.000 [[Einwohner]]. Göttingen ist die sechstgrößte Stadt in Niedersachsen, nach [[Hannover]], [[Braunschweig]], Oldenburg, [[Osnabrück]] und [[Wolfsburg]].  
+
Göttingen ist eine [[Stadt]] im deutschen [[Bundesland]] [[Niedersachsen]]. Sie hat über 100.000 [[[[Einwohner]]]]. Göttingen ist die sechstgrößte Stadt in Niedersachsen, nach [[Hannover]], [[Braunschweig]], Oldenburg, [[Osnabrück]] und [[Wolfsburg]].  
  
 
Die Stadt Göttingen wurde vermutlich am Anfang des 13. [[Jahrhundert]]s gegründet. An ihrer Stelle hatte es vorher schon Siedlungen gegeben, ein [[Dorf]] namens „Gutingi“ und die Pfalz Grona. Göttingen wurde viele Jahrhunderte lang von Fürsten aus Hannover oder Braunschweig regiert. Im Jahr 1803 fiel das Kurfürstentum Hannover an die [[Frankreich|Franzosen]] unter [[Napoleon]]. Göttingen selbst wurde aber nie besetzt. Ab 1866 gehörte es zu [[Preußen]].
 
Die Stadt Göttingen wurde vermutlich am Anfang des 13. [[Jahrhundert]]s gegründet. An ihrer Stelle hatte es vorher schon Siedlungen gegeben, ein [[Dorf]] namens „Gutingi“ und die Pfalz Grona. Göttingen wurde viele Jahrhunderte lang von Fürsten aus Hannover oder Braunschweig regiert. Im Jahr 1803 fiel das Kurfürstentum Hannover an die [[Frankreich|Franzosen]] unter [[Napoleon]]. Göttingen selbst wurde aber nie besetzt. Ab 1866 gehörte es zu [[Preußen]].
  
Weithin bekannt ist Göttingen für seine [[Universität]]. Die Georg-August-Universität wurde im Jahr 1734 vom Braunschweiger Fürsten Georg dem Zweiten August gegründet, der gleichzeitig auch [[König]] von [[Großbritannien]] und [[Irland]] war. An der Universität [[Studium|studieren]] heute über 30.000 Studenten. Weil in Göttingen jeder vierte [[Einwohner]] ein Student ist, ist das studentische Leben in der Stadt sehr sichtbar.
+
Weithin bekannt ist Göttingen für seine [[Universität]]. Die Georg-August-Universität wurde im Jahr 1734 vom Braunschweiger Fürsten Georg dem Zweiten August gegründet, der gleichzeitig auch [[König]] von [[Großbritannien]] und [[Irland]] war. An der Universität [[Studium|studieren]] heute über 30.000 Studenten. Weil in Göttingen jeder vierte [[[[Einwohner]]]] ein Student ist, ist das studentische Leben in der Stadt sehr sichtbar.
  
 
Göttingen nennt sich selbst „Stadt, die Wissen schafft“. Das spielt auf die [[Tradition]] von [[Wissenschaft]] durch die Universität an. Ein bekannter Student der Universität ist [[Otto von Bismarck]]. Der berühmte [[Mathematik]]er Carl Friedrich Gauß lehrte an der Universität in Göttingen und war Leiter der [[Sternwarte]].  
 
Göttingen nennt sich selbst „Stadt, die Wissen schafft“. Das spielt auf die [[Tradition]] von [[Wissenschaft]] durch die Universität an. Ein bekannter Student der Universität ist [[Otto von Bismarck]]. Der berühmte [[Mathematik]]er Carl Friedrich Gauß lehrte an der Universität in Göttingen und war Leiter der [[Sternwarte]].  

Version vom 27. August 2019, 13:36 Uhr

Der Marktplatz in Göttingen. Links das alte Rathaus.
Dieses Denkmal steht vor dem Landtag in Hannover. Es soll an die sieben Professoren in Göttingen erinnern, die sich für mehr Freiheit einsetzten und dafür bestraft wurden.

Göttingen ist eine Stadt im deutschen Bundesland Niedersachsen. Sie hat über 100.000 [[Einwohner]]. Göttingen ist die sechstgrößte Stadt in Niedersachsen, nach Hannover, Braunschweig, Oldenburg, Osnabrück und Wolfsburg.

Die Stadt Göttingen wurde vermutlich am Anfang des 13. Jahrhunderts gegründet. An ihrer Stelle hatte es vorher schon Siedlungen gegeben, ein Dorf namens „Gutingi“ und die Pfalz Grona. Göttingen wurde viele Jahrhunderte lang von Fürsten aus Hannover oder Braunschweig regiert. Im Jahr 1803 fiel das Kurfürstentum Hannover an die Franzosen unter Napoleon. Göttingen selbst wurde aber nie besetzt. Ab 1866 gehörte es zu Preußen.

Weithin bekannt ist Göttingen für seine Universität. Die Georg-August-Universität wurde im Jahr 1734 vom Braunschweiger Fürsten Georg dem Zweiten August gegründet, der gleichzeitig auch König von Großbritannien und Irland war. An der Universität studieren heute über 30.000 Studenten. Weil in Göttingen jeder vierte [[Einwohner]] ein Student ist, ist das studentische Leben in der Stadt sehr sichtbar.

Göttingen nennt sich selbst „Stadt, die Wissen schafft“. Das spielt auf die Tradition von Wissenschaft durch die Universität an. Ein bekannter Student der Universität ist Otto von Bismarck. Der berühmte Mathematiker Carl Friedrich Gauß lehrte an der Universität in Göttingen und war Leiter der Sternwarte.

Bekannt sind auch die „Göttinger Sieben“. Das waren sieben Professoren der Universität, die gegen eine neue Verfassung protestierten und dann nicht mehr lehren durften. Zu ihnen gehören auch die Gebrüder Grimm.

Auch für die Eisenbahn in Deutschland ist Göttingen wichtig. Wer von Hamburg oder Berlin kommt und nach Frankfurt am Main oder München fahren möchte, kommt meistens am Göttinger Bahnhof vorbei.



Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition in der Einleitung, vielen Bildern und Karten.

Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule. Mehr Wissenswertes über „Göttingen“ hat die Suchmaschine Blinde Kuh.