Fahrgeschäft: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Kategorie)
K (passenderes Bild zum Aufbau)
Zeile 12: Zeile 12:
 
Phantasialand col.jpg|Diese [[Achterbahn]] in einem [[Freizeitpark]] fährt durch den [[Wilder Westen|Wilden Westen]].
 
Phantasialand col.jpg|Diese [[Achterbahn]] in einem [[Freizeitpark]] fährt durch den [[Wilder Westen|Wilden Westen]].
 
Bellevue ferris wheel in construction.jpg|Dieses [[Riesenrad]] kann man wieder abbauen und mitnehmen.
 
Bellevue ferris wheel in construction.jpg|Dieses [[Riesenrad]] kann man wieder abbauen und mitnehmen.
Loewenthal_Wildwasser3.jpg|Dies ist die größte Wildwasserbahn, die man transportieren kann. Für den Transport braucht man mehr als 60 Wagen, die mit der [[Eisenbahn]] transportiert werden.
+
Wildwasser 3 construction.jpg|Hier wird die größte Wildwasserbahn der Welt, die man transportieren kann, aufgebaut. Für den Transport braucht man mehr als 60 Wagen, die mit der [[Eisenbahn]] transportiert werden.
 
Menagerie.continental.jpg|Früher gab es auf [[Jahrmarkt|Jahrmärkten]] oft Schaubuden in denen zum Beispiel besondere [[Tier]]e gezeigt wurden.  
 
Menagerie.continental.jpg|Früher gab es auf [[Jahrmarkt|Jahrmärkten]] oft Schaubuden in denen zum Beispiel besondere [[Tier]]e gezeigt wurden.  
 
Kettenkarussell und Riesenrad.jpg|Karusselle sind immer noch ein beliebtes Fahrgeschäft. Es gibt sie schon seit mehr als hundert [[Jahr]]en und in vielen Formen.
 
Kettenkarussell und Riesenrad.jpg|Karusselle sind immer noch ein beliebtes Fahrgeschäft. Es gibt sie schon seit mehr als hundert [[Jahr]]en und in vielen Formen.

Version vom 10. September 2018, 07:38 Uhr

Bei diesem Fahrgeschäft auf einer Kirmes fahren die Besucher mit einer Gondel an die Spitze eines Turms. Dann fallen sie mit der Gondel nach unten.
Ein Fahrgeschäft ist eine Attraktion auf einer Kirmes oder in einem Freizeitpark, also etwas, das viele Menschen dorthin lockt. Diese Attraktionen sollen den Besuchern möglichst viel Spaß bereiten. Bekannte Fahrgeschäfte sind Achterbahnen, Karussells, Riesenräder oder große Schaukeln bei denen die Mitfahrer wild durch die Luft gewirbelt werden.

Schon im 19. Jahrhundert gab es die ersten Vorläufer unserer heutigen Fahrgeschäften auf manchen Jahrmärkten. Das waren dann vor allem Karussels. Diese wurden aber noch mit Muskelkraft oder Dampfmaschinen betrieben und waren eher einfach.

Auch Schaubuden waren damals beliebte Fahrgeschäfte. Das waren Buden, in denen die Schausteller den Besuchern außergewöhnliche Dinge präsentierten: Puppenspiele, exotische Tiere, Zauberer, witzige Theaterstücke oder kleine Zirkusnummern. Mit der Erfindung des Films gab es auch Buden, in denen man kurze Filme sehen konnte. Das war dann wie ein kleines Kino. Es wurden Stummfilme gezeigt, also Filme ohne Ton. Deshalb spielten die Schausteller während der Vorstellung passende Musik dazu und sprachen den nötigen Text.

Heute werden die Fahrgeschäfte immer größer und beeindruckender. Die moderne Technik macht es möglich. Manchmal findet man auch noch ähnliche Schaubuden wie früher. Diese bieten dann das besondere Erlebnis an, sich wie in der Vergangenheit zu fühlen.

Die Fahrgeschäfte auf einer Kirmes können transportiert werden. Das bedeutet, dass sie so gebaut wurden, dass man sie vor der Kirmes aufbauen und danach wieder abbauen kann. Bei großen Fahrgeschäften werden dazu Kräne benötigt. Um sie von einem Ort zum anderen zu bringen, werden sie auf einen oder mehrere Lastwagen gepackt. In Freizeitparks stehen meist Fahrgeschäfte, die fest dort aufgebaut sind. Sie können nicht transportiert werden. Dadurch können sie aber besonders aufwendig sein, da man sich nicht für den Transport einschränken muss.



Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition in der Einleitung, vielen Bildern und Karten.

Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule. Mehr Wissenswertes über „Fahrgeschäft“ hat die Suchmaschine Blinde Kuh.