Exklave: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
 
(11 dazwischenliegende Versionen von 4 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
[[Datei:Lage von büsingen im detail.svg|miniatur|Büsingen am Hochrhein, das man hier in rot sieht, ist eine [[Deutschland|deutsche]] Exklave in der [[Schweiz]].]][[Datei:Baarle-Nassau frontière café.jpg|miniatur|Das Städtchen Baarle-Nassau ist zwischen [[Belgien]] und den [[Niederlande]]n aufgeteilt. Die Grenzen findet man überall auf dem Boden eingezeichnet. Sie verlaufen sogar durch Häuser.]]
+
[[Datei:Alaska in United States (US49+1).svg|mini|[[Alaska]], hier in Rot, gehört zu den [[USA]], ist aber vom Mutterland abgeschnitten. Es ist also eine Exklave, denn wenn man zu Lande dorthin will, muss man durch ein fremdes Land, [[Kanada]].]]
Eine Exklave ist ein Teil von einem [[Land]], der komplett von einem anderen Land umgeben ist. Wenn ein ganzes Land nur ein Nachbarland hat, dass es in allen Richtungen umgibt, redet man ebenfalls von einer Exklave. Aus der Sicht des Auslandes ist das Gebiet eine Enklave, ein Stück Ausland innerhalb des eigenen Staatsgebietes. Die beiden Wörter stammen aus der [[Französische Sprache|Französischen Sprache]]. „Enclaver“ bedeutet „umschließen“, „Exclaver“ heißt „ausschließen“.
+
[[Datei:Lage von büsingen im detail.svg|miniatur|Büsingen am Hochrhein ist auf dieser Karte ebenfalls in Rot. Die [[Gemeinde]] ist eine [[Deutschland|deutsche]] Exklave in der [[Schweiz]].]]
 +
Eine Exklave ist ein Teil eines [[Land]]es, der wie eine [[Insel]] in einem Nachbarland liegt. Um diesen Landesteil zu erreichen, muss man also das Mutterland verlassen und ein fremdes Land durchqueren. Ein bekanntes Beispiel dafür ist der [[Vereinigte Staaten von Amerika|amerikanische]] [[Bundesstaat]] [[Alaska]]. Um ihn von den [[USA]] aus zu erreichen, muss man [[Kanada]] durchqueren.  
  
Wenn man in eine Exklave will, muss man erst durchs Ausland fahren. Das macht die Sache häufig kompliziert. Dinge, die mit [[Lastwagen]] in die Enklave gebracht werden, müssen [[Zoll (Grenze)|verzollt]] werden. Die [[Polizei]] und [[Armee]] brauchen besondere Genehmigungen, wenn sie in eine Exklave ausrücken wollen, da sie nicht einfach das fremde Gebiet dazwischen betreten dürfen. Wenn zwei Länder [[Krieg]] haben, kann das eine Land dem anderen den Zugang zu seiner Exklave mit [[Panzer]]n und anderem blockieren.
+
Alaska ist also eine Exklave der USA, weil es ausgeschlossen ist. Aus der Sicht von Kanada ist Alaska jedoch eine Enklave, weil es eingeschlossen ist. Die beiden Wörter stammen aus der [[Französische Sprache|französischen Sprache]]. „Exclaver“ bedeutet „ausschließen“, „enclaver“ heißt „einschließen“. Exklaven gibt es nicht nur bei Ländern, sondern auch in Städten und Regionen. In den USA gibt es zum Beispiel die Stadt Compton, die mitten in [[Los Angeles]] liegt.
 +
 
 +
Wenn man in eine Exklave will, muss man also zuerst durchs Ausland fahren. Manches wird dadurch schwieriger: Dinge, die mit [[Lastwagen]] in die Exklave gebracht werden, müssen [[Zoll (Grenze)|verzollt]] werden. Die [[Polizei]] und die [[Armee]] dürfen nicht einfach so fremdes Gebiet betreten. Sie brauchen also eine Erlaubnis, um in die Exklave zu gelangen.
 
   
 
   
Die Bewohner einer Exklave fühlen sich zum umliegenden Ausland oft mehr zugehörig, als zu ihrem Mutterland. Darum kommt es immer wieder vor, dass die Bewohner einer Exklave fordern an das umliegende Ausland angeschlossen zu werden. Das ist aber nicht immer einfach. Viele Länder wollen nicht einfach so Teile ihres Staatsgebietes hergeben.
+
Die Bewohner einer Exklave fühlen sich zum umliegenden Ausland oft mehr zugehörig als zu ihrem Mutterland. Darum kommt es immer wieder vor, dass die Bewohner einer Exklave fordern, an das umliegende Ausland angeschlossen zu werden. Das ist aber nicht immer einfach. Viele Länder wollen nicht einfach so Teile ihres Staatsgebietes hergeben.
  
Die Einzige deutsche Exklave ist Büsingen am [[Rhein|Hochrhein]], das von den [[Schweiz]]er [[Kanton]]en [[Schaffhausen]] und [[Zürich]] umgeben wird. Die Exklave entstand vor etwa 300 Jahren durch einen Streit zwischen [[Österreich]] und der Schweiz. Die Schweiz hat im Kanton [[Tessin]] noch eine weitere Enklave namens Campione d'Italia, die zu [[Italien]] gehört. Darüber hinaus hat die Schweiz noch eine Exklave in [[Frankreich]]. Ein kleiner Teil des [[Nation|international]]en [[Flughafen]]s [[Basel]]-Mülhausen gehört nämlich zur Schweiz.  
+
Die einzige deutsche Exklave ist Büsingen am [[Rhein|Hochrhein]], das von den [[Schweiz]]er [[Kanton]]en [[Schaffhausen]] und [[Thurgau]] umgeben wird. Die Exklave entstand vor etwa 300 [[Jahr]]en durch einen Streit zwischen [[Österreich]] und den Schaffhausern. Die Schweiz hat im Kanton [[Tessin]] noch eine weitere Enklave namens Campione d'Italia, die zu [[Italien]] gehört.  
  
Bekannte Exklaven in anderen Ländern sind Ceuta in [[Spanien]] oder die [[Halbinsel]] Gibraltar, die zum [[Vereinigtes Königreich|Vereinigten Königreich]] gehört. Auch die Palästinenser-Gebiete in [[Israel]] sind Exklaven. Besonders ist es im Grenzgebiet zwischen [[Indien]] und [[Bangladesch]]. Dort gibt es sogar mehrere ineinander geschachtelte Exklaven und Enklaven. Das hängt mit vielen Kriegen zusammen, welche die Moguln vor etwa 300 Jahren geführt haben. Im Jahr 2015 wurde ein Vertrag geschlossen. Seitdem gibt es eine klare [[Grenze]] zwischen Indien und Bangladesch.
+
Bekannte Exklaven in anderen Ländern sind das [[Russland|russische]] Gebiet um [[Kaliningrad]] an der [[Ostsee]] oder Ceuta in [[Spanien]]. Dorthin versuchen viele Afrikanische [[Migration|Flüchtlinge]] zu gelangen. Sie schaffen es so, nach [[Europa]] zu kommen, ohne das [[Mittelmeer]] überqueren zu müssen.
 +
Besonders ist es im Grenzgebiet zwischen [[Indien]] und [[Bangladesch]]. Dort gibt es sogar mehrere ineinander geschachtelte Exklaven und Enklaven. Das hängt mit vielen Kriegen zusammen, welche die Moguln vor etwa 300 Jahren geführt haben. Im Jahr 2015 wurde ein [[Vertrag]] geschlossen. Seitdem gibt es eine klare [[Grenze]] zwischen Indien und Bangladesch.
  
 
<gallery>
 
<gallery>
Bliss - panoramio.jpg|Auch ganze Länder können Enklaven sein. Ein Beispiel ist [[Lesotho]] in [[Afrika]]
+
Baarle-Nassau frontière café.jpg|Das [[Stadt|Städtchen]] Baarle-Nassau ist zwischen [[Belgien]] und den [[Niederlande]]n aufgeteilt. Die Grenzen findet man überall auf dem Boden eingezeichnet. Sie verlaufen sogar durch Häuser.
Büsingen am Hochrhein Rathaus half Swiss half German Man.jpg|In Büsingen: Der Mann auf dem Wandbild hat eine deutsche und eine schweizerische [[Flagge|Fahne]]  
+
Cabinda VOA.png|Die [[angola]]nische Exklave Cabinda ist ein heiß umkämpftes Gebiet.
Ceuta en.png|Ceuta ist ein kleiner Teil von [[Spanien]] in Afrika. Er grenzt nur an [[Marokko]] und das [[Mittelmeer]]
+
Büsingen am Hochrhein Rathaus half Swiss half German Man.jpg|In Büsingen: Der [[Mann]] auf dem Wandbild trägt eine [[Deutschland|deutsche]] und eine [[schweiz]]erische [[Flagge|Fahne]].
 +
Ceuta en.png|Ceuta ist ein kleiner Teil [[Spanien]]s in Afrika. Er grenzt nur an [[Marokko]] und das [[Mittelmeer]].
 +
Kaliningrad map.PNG|Zwischen der Exklave Kaliningrad und Russland liegen drei Landesgrenzen.
 
</gallery>
 
</gallery>
{{Entwurf}}
+
 
 +
{{Artikel}}
 +
[[Kategorie:Erdkunde]]
 +
[[Kategorie:Politik und Gesellschaft]]

Aktuelle Version vom 20. Oktober 2019, 17:00 Uhr

Alaska, hier in Rot, gehört zu den USA, ist aber vom Mutterland abgeschnitten. Es ist also eine Exklave, denn wenn man zu Lande dorthin will, muss man durch ein fremdes Land, Kanada.
Büsingen am Hochrhein ist auf dieser Karte ebenfalls in Rot. Die Gemeinde ist eine deutsche Exklave in der Schweiz.

Eine Exklave ist ein Teil eines Landes, der wie eine Insel in einem Nachbarland liegt. Um diesen Landesteil zu erreichen, muss man also das Mutterland verlassen und ein fremdes Land durchqueren. Ein bekanntes Beispiel dafür ist der amerikanische Bundesstaat Alaska. Um ihn von den USA aus zu erreichen, muss man Kanada durchqueren.

Alaska ist also eine Exklave der USA, weil es ausgeschlossen ist. Aus der Sicht von Kanada ist Alaska jedoch eine Enklave, weil es eingeschlossen ist. Die beiden Wörter stammen aus der französischen Sprache. „Exclaver“ bedeutet „ausschließen“, „enclaver“ heißt „einschließen“. Exklaven gibt es nicht nur bei Ländern, sondern auch in Städten und Regionen. In den USA gibt es zum Beispiel die Stadt Compton, die mitten in Los Angeles liegt.

Wenn man in eine Exklave will, muss man also zuerst durchs Ausland fahren. Manches wird dadurch schwieriger: Dinge, die mit Lastwagen in die Exklave gebracht werden, müssen verzollt werden. Die Polizei und die Armee dürfen nicht einfach so fremdes Gebiet betreten. Sie brauchen also eine Erlaubnis, um in die Exklave zu gelangen.

Die Bewohner einer Exklave fühlen sich zum umliegenden Ausland oft mehr zugehörig als zu ihrem Mutterland. Darum kommt es immer wieder vor, dass die Bewohner einer Exklave fordern, an das umliegende Ausland angeschlossen zu werden. Das ist aber nicht immer einfach. Viele Länder wollen nicht einfach so Teile ihres Staatsgebietes hergeben.

Die einzige deutsche Exklave ist Büsingen am Hochrhein, das von den Schweizer Kantonen Schaffhausen und Thurgau umgeben wird. Die Exklave entstand vor etwa 300 Jahren durch einen Streit zwischen Österreich und den Schaffhausern. Die Schweiz hat im Kanton Tessin noch eine weitere Enklave namens Campione d'Italia, die zu Italien gehört.

Bekannte Exklaven in anderen Ländern sind das russische Gebiet um Kaliningrad an der Ostsee oder Ceuta in Spanien. Dorthin versuchen viele Afrikanische Flüchtlinge zu gelangen. Sie schaffen es so, nach Europa zu kommen, ohne das Mittelmeer überqueren zu müssen. Besonders ist es im Grenzgebiet zwischen Indien und Bangladesch. Dort gibt es sogar mehrere ineinander geschachtelte Exklaven und Enklaven. Das hängt mit vielen Kriegen zusammen, welche die Moguln vor etwa 300 Jahren geführt haben. Im Jahr 2015 wurde ein Vertrag geschlossen. Seitdem gibt es eine klare Grenze zwischen Indien und Bangladesch.



Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition in der Einleitung, vielen Bildern und Karten.

Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule. Mehr Wissenswertes über „Exklave“ hat die Suchmaschine Blinde Kuh.