Klexikon.de – die Wikipedia für Kinder. Hier findet ihr alles über Urlaubsländer wie Portugal, Spanien, Italien oder Griechenland.

Erosion

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Version vom 30. August 2020, 16:37 Uhr von Felix Heinimann (Diskussion | Beiträge) (Noch nicht fertig)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Erosion kennt man vor allem aus der Geologie, dem Bereich der Geografie, der sich mit Gestein befasst. Unter Erosion versteht man dort das Abtragen von Gestein: Einzelne Stückchen lösen sich aus einem Gestein und werden woanders hin bewegt. Dadurch verändert sich die Landschaft. Berge werden kleiner, Täler entstehen und so weiter. So etwas passiert jedoch über viele tausend Jahre hinweg.

Erosion geschieht zum Beispiel durch Fließgewässer wie Flüsse und Bäche. Diese Art der Erosion nennt man fluviatile Erosion. Ein Fluss, der talabwärts fließt, entwickelt durch das Gefälle eine enorme Kraft. Dadurch reißt er viel Gestein, Sand und Kies mit sich. Wie stark diese Wasserkraft ist, hängt nebst dem Gefälle auch von der mitgeführten Wassermenge sowie dem Höhenunterschied zum Tal ab.



Diese Seite ist noch kein Klexikon-Artikel, sondern ein Entwurf. Hilf doch mit, ihn zu verbessern und zu erweitern. Mehr dazu erklärt die Seite Wie ein Artikel entsteht. Informationen über das Thema Erosion findest du in der Wikipedia auf Deutsch, im Digitalen Wörterbuch der Deutschen Sprache und in der Suchmaschine Blinde Kuh.