Klexikon.de ist immer für euch da. Bitte passt gut auf euch auf! Unser Partner-Projekt Ohrka.de hat für die Zeit zu Hause 150 kostenlose Hörabenteuer.

Zeugnis: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
Ein Zeugnis ist ein Schirftstück. Es soll etwas über eine Person aussagen. Meist geht es um bestimmte Leistungen, die eine Person erbracht hat. Das Wort kommt vom Verb bezeugen. Das Zeugnis soll sozusagen etwas bestimmtes bezeugen, beweisen.   
+
Ein Zeugnis ist ein Dokument. Es soll etwas über eine Person aussagen. Meist geht es um bestimmte Leistungen, die eine Person erbracht hat. Das Wort kommt vom Verb bezeugen. Das Zeugnis soll sozusagen etwas bestimmtes bezeugen, beweisen.   
  
 
Am besten kennt man das von der Schule. Dort gibt es zweimal im Jahr ein Zeugnis. Darin steht für jedes Fach der Durchschnittswert aller Noten, die während dem halben Jahr bei Prüfungen in diesem Fach erzielt wurden. Außerdem hat es meist noch eine Seite, auf der das Verhalten des Schülers bewertet wird. Beispielsweise dessen Fleiß, Pünktlichkeit und so weiter. Auch später an der [[Universität]] oder Fachhochschule gibt es solche Zeugnisse.
 
Am besten kennt man das von der Schule. Dort gibt es zweimal im Jahr ein Zeugnis. Darin steht für jedes Fach der Durchschnittswert aller Noten, die während dem halben Jahr bei Prüfungen in diesem Fach erzielt wurden. Außerdem hat es meist noch eine Seite, auf der das Verhalten des Schülers bewertet wird. Beispielsweise dessen Fleiß, Pünktlichkeit und so weiter. Auch später an der [[Universität]] oder Fachhochschule gibt es solche Zeugnisse.

Version vom 1. April 2020, 15:03 Uhr

Ein Zeugnis ist ein Dokument. Es soll etwas über eine Person aussagen. Meist geht es um bestimmte Leistungen, die eine Person erbracht hat. Das Wort kommt vom Verb bezeugen. Das Zeugnis soll sozusagen etwas bestimmtes bezeugen, beweisen.

Am besten kennt man das von der Schule. Dort gibt es zweimal im Jahr ein Zeugnis. Darin steht für jedes Fach der Durchschnittswert aller Noten, die während dem halben Jahr bei Prüfungen in diesem Fach erzielt wurden. Außerdem hat es meist noch eine Seite, auf der das Verhalten des Schülers bewertet wird. Beispielsweise dessen Fleiß, Pünktlichkeit und so weiter. Auch später an der Universität oder Fachhochschule gibt es solche Zeugnisse.

Zeugnisse gibt es aber auch bei der Arbeit. Wenn ein Arbeitnehmer mit seinem Job aufhört, kann er vom Arbeitgeber ein Zeugnis verlangen. Darin wird meist in einem Text beschrieben, was der Arbeitnehmer gut gemacht hat und was nicht. Der Arbeitnehmer legt sein Zeugnis dann bei Bewerbungen für einen neuen Job bei. Die Firma, bei der er sich bewirbt, kann sich so ein besseres Bild vom Bewerber machen und so besser entscheiden, ob sie ihn einstellen oder nicht.

Arztzeugnis.

Zeugnis als Bericht über eine Begegnung mit Gott (Religion)

Fallen jemandem noch mehr Zeugnisse ein?


Diese Seite ist noch kein Klexikon-Artikel, sondern ein Entwurf. Hilf doch mit, ihn zu verbessern und zu erweitern. Mehr dazu erklärt die Seite Wie ein Artikel entsteht. Informationen über das Thema Zeugnis findest du in der Wikipedia auf Deutsch, im Digitalen Wörterbuch der Deutschen Sprache und in der Suchmaschine Blinde Kuh.