Willkommen auf Klexikon.de - dem großen Lexikon für Kinder. Mit MyKlexikon.de starten wir jetzt auch auf Englisch.

Zürichsee: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[Datei:Au Halbinsel - Wädenswil - Richterswil - Etzel 2015-05-28 13-15-12.JPG|miniatur|Der Zürichsee vom Zimmerberg aus gesehen]]
 
[[Datei:Au Halbinsel - Wädenswil - Richterswil - Etzel 2015-05-28 13-15-12.JPG|miniatur|Der Zürichsee vom Zimmerberg aus gesehen]]
Der Zürichsee, im [[Dialekt]] „Zürisee“, ist der drittgrößte [[See]], der komplett in der [[Schweiz]] liegt. Er ist nach dem [[Kanton]] und der [[Stadt]] [[Zürich]] benannt. Der Zürichsee durchquert die Kantone Zürich, [[Schwyz]] und [[St. Gallen]]. Bei Rapperswil im Kanton St. Gallen gibt es an einer engen Stelle einen Damm über den eine [[Brücke]] für [[Auto]]s führt, den Seedamm. Der Teil des Zürichsees, der südöstlich davon liegt wird Obersee genannt.   
+
Der Zürichsee, im [[Dialekt]] „Zürisee“, ist der drittgrößte [[See]], der vollständig in der [[Schweiz]] liegt. Er ist nach dem [[Kanton]] und der [[Stadt]] [[Zürich]] benannt. Der Zürichsee durchquert die Kantone Zürich, [[Schwyz]] und [[St. Gallen]]. Bei Rapperswil im Kanton St. Gallen gibt es an einer engen Stelle einen Damm, den Seedamm. Darüber führt eine [[Brücke]] für [[Auto]]s. Der Teil des Zürichsees, der südöstlich davon liegt wird Obersee genannt.   
  
 
Auf der [[Landkarte]] sieht der Zürichsee ein wenig wie eine [[Banane]] aus. Er ist rund 42 [[Kilometer]] lang. An der breitesten Stelle sind es von Ufer zu Ufer etwa vier Kilometer. Am tiefsten ist der See mit 136 Metern zwischen den [[Gemeinde]]n Herrliberg und Oberrieden.  
 
Auf der [[Landkarte]] sieht der Zürichsee ein wenig wie eine [[Banane]] aus. Er ist rund 42 [[Kilometer]] lang. An der breitesten Stelle sind es von Ufer zu Ufer etwa vier Kilometer. Am tiefsten ist der See mit 136 Metern zwischen den [[Gemeinde]]n Herrliberg und Oberrieden.  

Version vom 13. Oktober 2019, 18:02 Uhr

Der Zürichsee vom Zimmerberg aus gesehen

Der Zürichsee, im Dialekt „Zürisee“, ist der drittgrößte See, der vollständig in der Schweiz liegt. Er ist nach dem Kanton und der Stadt Zürich benannt. Der Zürichsee durchquert die Kantone Zürich, Schwyz und St. Gallen. Bei Rapperswil im Kanton St. Gallen gibt es an einer engen Stelle einen Damm, den Seedamm. Darüber führt eine Brücke für Autos. Der Teil des Zürichsees, der südöstlich davon liegt wird Obersee genannt.

Auf der Landkarte sieht der Zürichsee ein wenig wie eine Banane aus. Er ist rund 42 Kilometer lang. An der breitesten Stelle sind es von Ufer zu Ufer etwa vier Kilometer. Am tiefsten ist der See mit 136 Metern zwischen den Gemeinden Herrliberg und Oberrieden.

Der Zürichsee wird unter anderem von der Linth mit Wasser versorgt. Dieser Fluss entspringt in den Alpen im Kanton Glarus. Auf ihrem Weg in den Zürichsee durchfließt die Linth auch den Walensee. In der Stadt Zürich fließt der Zürichsee in die Limmat ab.

fortsetzung folgt



Diese Seite ist noch kein Klexikon-Artikel, sondern ein Entwurf. Hilf doch mit, ihn zu verbessern und zu erweitern. Mehr dazu erklärt die Seite Wie ein Artikel entsteht. Informationen über das Thema Zürichsee findest du in der Wikipedia auf Deutsch, im Digitalen Wörterbuch der Deutschen Sprache und in der Suchmaschine Blinde Kuh.