Willkommen in eurer Wikipedia für Kinder! Wir wünschen euch einen guten Start ins Schaltjahr 2020 - mit allen Infos zu Silvester, Neujahr und den Ferien!

Entwurf:Neuss

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Quirinus-Münster ist nach dem Heiligen Quirinus benannt. Das war ein römischer Offizier, der als Märtyrer starb.

Neuss ist eine Stadt im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Sie ist mit 153.000 Einwohnern die größte Stadt in Deutschland, die keinen eigenen Landkreis bildet. Neuss liegt am Rhein, direkt gegenüber von Düsseldorf.

Neuss wurde im Jahr 16 vor Christus von den Römern gegründet. Damit ist Neuss eine der ältesten Städte Deutschlands. Bei den Römern hieß sie noch Novaesium und war zunächst ein Lager für Legionäre, die gegen Germanen kämpfen sollten. Rund um das Lager wurden viele Häuser gebaut, in denen die Familien der Legionäre wohnten.

Auch nach dem Untergang des Römischen Reiches wurde Neuss weiterhin besiedelt. Im Mittelalter wurde es vom Kölner Erzbischof zur Stadt erhoben. Im Jahr 1230 wurde das Quirinus-Münster vollendet. Es gilt als hervorragendes Beispiel der damaligen Architektur von Kirchen. Etwa zur selben Zeit wurde eine Stadtmauer errichtet. Heute stehen von ihr nur noch ein paar Tore und Türme.

In Neuss gibt es einen Flusshafen und zahlreiche Orte für Kultur und Bildung. Einer davon ist das Clemens Sels Museum. Darin findet man alte Kunst und viele Fundstücke aus Novaesium. Außerdem hat es in Neuss einen Botanischen Garten und eine Pferderennbahn. Bedeutend für die Stadt ist das jährlich stattfindende Schützenfest.



Diese Seite ist noch kein Klexikon-Artikel, sondern ein Entwurf. Hilf doch mit, ihn zu verbessern und zu erweitern. Mehr dazu erklärt die Seite Wie ein Artikel entsteht. Informationen über das Thema Neuss findest du in der Wikipedia auf Deutsch, im Digitalen Wörterbuch der Deutschen Sprache und in der Suchmaschine Blinde Kuh.