Klexikon.de – die Wikipedia für Kinder. Hier findet ihr alles über Urlaubsländer wie Portugal, Spanien, Italien oder Griechenland.

Eisbrecher: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Textersetzung - „<gallery> Datei:“ durch „<gallery> “)
(Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung)
 
Zeile 9: Zeile 9:
 
Mit seiner Form drückt der Eisbrecher Eisstücke zur Seite, damit sie nicht hinter dem Schiff wieder zusammenfrieren können. Ein Eisbrecher kann sich so auf das Eis schieben, dass er es mit seinem Gewicht zerbricht. Manche Eisbrecher stampfen: Wenn sie auf dem Eis liegen, wird [[Wasser]] so durch das Schiff gepumpt, dass es stark wackelt. Diese Schwingungen helfen dabei, das Eis zu zerbrechen.
 
Mit seiner Form drückt der Eisbrecher Eisstücke zur Seite, damit sie nicht hinter dem Schiff wieder zusammenfrieren können. Ein Eisbrecher kann sich so auf das Eis schieben, dass er es mit seinem Gewicht zerbricht. Manche Eisbrecher stampfen: Wenn sie auf dem Eis liegen, wird [[Wasser]] so durch das Schiff gepumpt, dass es stark wackelt. Diese Schwingungen helfen dabei, das Eis zu zerbrechen.
 
<gallery>
 
<gallery>
 +
File:A voyage to the arctic in the whaler Aurora (1911) (14783726242).jpg|Vor etwa 100 Jahren: Ein Walfangschiff ist im Eis eingefroren.
 
Yermak icebreaker.jpg|Die „Jermak“ aus Russland: Vor über hundert Jahren war sie der erste moderne Eisbrecher.
 
Yermak icebreaker.jpg|Die „Jermak“ aus Russland: Vor über hundert Jahren war sie der erste moderne Eisbrecher.
 
Datei:SampoIceTrac.JPG|Hinter diesem Schiff, der „Sampo“, erkennt man die frei gewordene Fahrrinne.
 
Datei:SampoIceTrac.JPG|Hinter diesem Schiff, der „Sampo“, erkennt man die frei gewordene Fahrrinne.
 +
File:Arctic Intersection (4370266339).jpg|Im Arktischen Ozean: Ein kanadisches und ein amerikanisches Schiff begegnen einander.
 
Datei:2007 ps-abschied hg.jpg|Die „Polarstern“ ist ein Schiff aus [[Deutschland]]. Dieser Eisbrecher besucht hier gerade die [[Antarktis]].
 
Datei:2007 ps-abschied hg.jpg|Die „Polarstern“ ist ein Schiff aus [[Deutschland]]. Dieser Eisbrecher besucht hier gerade die [[Antarktis]].
 +
File:USS Annapolis ICEX.jpg|Auch so ein „U-Boot“ wie die Annapolis aus den USA kann Eis durchbrechen.
 
</gallery>
 
</gallery>
  
 
{{Artikel}}
 
{{Artikel}}
 
[[Kategorie:Wissenschaft und Technik]]
 
[[Kategorie:Wissenschaft und Technik]]

Aktuelle Version vom 25. Juni 2022, 00:11 Uhr

Die „Jamal“ aus Russland: Dieser Eisbrecher fährt mit Atomkraft. Mit der Wärme ihrer Motoren kann die Jamal Eis auch zum Schmelzen bringen. Die „Jamal“ fährt jedes Jahr zum Nordpol.

Ein Eisbrecher ist eine bestimmte Art von Schiff. Mit dem Eisbrecher kann man durch eine Eisschicht fahren. Solches Eis liegt bei sehr kalten Temperaturen auf einem See, Fluss oder Meer. Nicht nur der Eisbrecher selbst soll trotz dem Eis durchkommen: Er hinterlässt eine Fahrrinne auch für andere Schiffe.

Viele Häfen kann man normalerweise im Winter nicht erreichen, weil sie zugefroren sind. Das gilt auch für manche wichtige Wasserstraßen. Trotzdem wollen die Menschen dort auch im Winter reisen oder Waren mitnehmen. Eisbrecher sorgen dafür, dass man trotz Eis fahren kann.

Wie bricht das Schiff das Eis?

Um durch das Eis zu kommen, muss das Schiff sehr stabil gebaut sein. Außerdem hat es einen starken Motor, damit es vorankommt. Manche Eisbrecher fahren darum mit Atomkraft.

Mit seiner Form drückt der Eisbrecher Eisstücke zur Seite, damit sie nicht hinter dem Schiff wieder zusammenfrieren können. Ein Eisbrecher kann sich so auf das Eis schieben, dass er es mit seinem Gewicht zerbricht. Manche Eisbrecher stampfen: Wenn sie auf dem Eis liegen, wird Wasser so durch das Schiff gepumpt, dass es stark wackelt. Diese Schwingungen helfen dabei, das Eis zu zerbrechen.



Zu „Eisbrecher“ gibt es auch weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich. Gut für die Schule, also für Hausaufgaben und Referate etwa in der Grundschule.