Klexikon.de ist die Wikipedia für Kinder. Für Lese-Anfänger haben wir das MiniKlexikon.

Edelstein: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung)
(Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung)
 
(kein Unterschied)

Aktuelle Version vom 9. Mai 2021, 19:33 Uhr

Ein Opal aus Australien

Ein Edelstein ist ein Mineral, das Menschen schön finden. Er soll durchsichtig, hart und selten sein. Ist er weniger hart oder selten, nennt man ihn manchmal Halbedelstein, obwohl er eigentlich nicht schlechter sein muss. Edelsteine braucht man meist als Schmucksteine.

Edelsteine sind Minerale. Sie haben also den Aufbau eines Kristalls. Sie bestehen zum Beispiel aus Kohlenstoff, wie der Diamant. Man findet sie in der Erde, wie auch Gold oder Kohle. Wenn es sich zu lohnen scheint, baut man auch Bergwerke, um an die Edelsteine heranzukommen.

Man kann mit Hitze oder radioaktiven Strahlen dafür sorgen, dass ein Stein die Farbe ändert. Im Mittelalter hielt man nur farbige Steine für schön, also nicht die Diamanten. Handwerker haben sie zum Ritzen in harte Dinge verwendet, weil sie so hart sind. Noch heute werden Diamanten als Werkzeug eingesetzt.



Zu „Edelstein“ gibt es auch einen Artikel für Lese-Anfänger auf MiniKlexikon.de und weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule.