Klexikon.de – die Wikipedia für Kinder. Hier findet ihr alles über Urlaubsländer wie Portugal, Spanien, Italien oder Griechenland.

ESA

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Version vom 14. Juli 2022, 17:18 Uhr von Ziko van Dijk (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine europäische Rakete, die Ariane 5. Man sieht sie hier im Jahr 2021 in Kourou. Sie bringt das James-Webb-Weltraumteleskop ins Weltall. Das Teleskop hat die ESA zusammen mit der NASA gebaut. Auch die kanadische Weltraum-Organisation hat mitgemacht.

Die Europäische Weltraumorganisation ist eine Organisation, um den Weltraum zu erforschen und Astronauten in den Weltraum zu schicken. Bekannt ist sie mit der Abkürzung ESA. Das kommt vom englischen Namen European Space Agency.

Gegründet wurde die Organisation im Jahr 1975. Davor gab es mehrere europäische Organisationen, die sich um Raumfahrt gekümmert haben. Die älteste davon war aus dem Jahr 1962.

Die ESA ist ein Verein von Staaten in Europa, aber kein Teil der Europäischen Union. Dennoch arbeitet die ESA mit der Europäischen Union zusammen. In der ESA gibt es 22 Mitgliedsstaaten. Die meisten sind EU-Mitglieder, aber auch die Schweiz ist dabei. Außerdem arbeiten weitere Staaten mit, obwohl sie kein ESA-Mitglied sind. Beispiele dafür sind die Türkei und die Ukraine.

Klexikon K.png Hör's dir an  
European Space Agency

Gebäude und Mitarbeiter der ESA gibt es in verschiedenen Staaten. Am bekanntesten ist wohl der Weltraum-Bahnhof in Kourou. Dieser Ort liegt in Französisch-Guayana: Das Gebiet ist Teil von Frankreich, liegt aber in Südamerika. Dort starten Ariane-Raketen in den Weltraum.

Auch Deutschland ist ein Mitgliedsstaat. Es hat das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt, das mit DLR abgekürzt wird. Es hat Gebäude in Köln und anderen Orten. Hier werden zum Beispiel Astronauten ausgebildet, die mit der ESA zusammenarbeiten.



Zu „ESA“ gibt es auch weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich. Gut für die Schule, also für Hausaufgaben und Referate etwa in der Grundschule.