Zum Klexikon-Geburtstag haben wir uns eine Torte gewünscht und geschrieben: Denn eure Wikipedia für Kinder ist jetzt sechs Jahre alt!

Drache: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Links)
K (Robert Schlappal verschob Seite Drache nach Entwurf:Drache: Zuerst Entwurf)

Version vom 6. Dezember 2014, 15:49 Uhr

Datei:DisegnoDrago.jpg
Drache mit Ritter
Datei:Stamp Tabaluga.jpg
Der kleine Drache Tabaluga auf einer Briefmarke der Deutschen Post (1999)

Ein Drache ist ein Wesen, das in Märchen und Legenden vorkommt. Das Wort kommt aus dem altgriechischen drákōn und bedeutet "Schlange". Drachen sind meist groß und sehen aus wie eine Mischung aus Vögeln, Schlangen und Raubtieren. Oft haben sie Schuppen, Klauen und Flügel, mit denen sie fliegen können. Manche Drachen speien Feuer, manche haben mehrere Köpfe, manche können sogar sprechen. Früher haben die Leute geglaubt, dass es Drachen wirklich gibt und Angst vor ihnen gehabt.

Drachen kommen in vielen alten und neuen Geschichten und Sagen vor, die es überall auf der Erde gibt. Es gibt gruselige Geschichten und Märchen, in denen Drachen Menschen fangen oder sogar auffressen. In anderen Geschichten sammeln Drachen riesige Schätze. Aus dem alten Griechenland stammen Erzählungen, dass man einem Drachen eine Prinzessin opfern muss, damit er die anderen Leute in Ruhe lässt. Manchmal müssen Helden oder Heilge in Sagen gegen einen Drachen kämpfen und ihn töten. Eine bekannte Geschichte dazu ist die von Siegfried, dem Drachentöter.

Weil Drachen groß, stark und gefährlich sind, haben manche Leute sie auf die Wappen ihrer Städte, Länder oder Familien gemalt, um andere zu beeindrucken.

In manchen Geschichten für Kinder gibt es aber auch freundliche Drachen wie Grisu (der Feuerwehrmann werden will), Fuchur aus "Die unendliche Geschichte", den Drache Tabaluga oder den kleine Drachen Kokosnuss. Sie bedrohen niemanden und helfen den Menschen.