Klexikon.de – die Wikipedia für Kinder. Hier findet ihr alles über Urlaubsländer wie Portugal, Spanien, Italien oder Griechenland.

Diskussion:Relief

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Version vom 28. Februar 2021, 20:54 Uhr von Alfred Löhr (Diskussion | Beiträge) (Eigenkorrektur)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Satz "Ein Relief ist ein flaches Bild, das Höhen und Tiefen hat," wirkt etwa widersprüchig. Wenn es Höhen und Tiefen hat ist es ja nicht mehr ganz flach. Eine Alternative wäre "Ein Relief ist ein Bild, bei dem sich einzelne Teile durch Höhen und Tiefen vom Hintergrund abheben. Es ist also auf seiner Oberfläche plastisch modelliert." Auch nicht ganz ideal, aber mal so ne Idee. --Felix Heinimann (Diskussion) 05:46, 27. Feb. 2021 (CET)

Für meinen Geschmack war das völlig OK, man könnte auch schreiben: Ein Relief ist eine Mischung zwischen Bild und Plastik. So ähnlich steht es ja auch bei Wikipedia. Ich würde aber v.a. darauf achten, dass die Sätze nicht zu verschachtelt werden. Und kann man bei dem berühmten Relief in Florenz noch dazu schreiben, worum es sich handelt? Das würden meine Kinder vermutlich fragen. --Uwe Rohwedder (Diskussion) 18:40, 27. Feb. 2021 (CET)
Ich glaube, die Antwort "Jakob und Esau" würden Deinen Kindern nicht weiterhelfen. --Alfred Löhr (Diskussion) 19:49, 28. Feb. 2021 (CET)
Wir kriegen die Definition oft nicht in den ersten Satz. Wir wollen ja keine Monstersätze wie bei wp. Beispiel bei uns: "Bären sind Säugetiere. Sie gehören zu den Raubtieren..." Da sind sogar die beiden ersten Sätze bloß eine Annäherung. Aber das ist eben Didaktische Reduktion, kindgerechte Aufbereitung.
Dann habe ich sprachlich noch einiges erleichtert (Konstruktionen wie "ein nicht ganz flaches Bild" sind für mindestens die untere Hälfte unseres Zielpublikums zu schwierig, lassen sich aber umgehen). Auch den Ausdruck "Relief" habe ich erläutert. Wer zum ersten Mal darauf stößt, zum Beispiel durch eine Verlinkung, wird in der Grundschule "Reliif" lesen, brav nach der ie-Regel.
Das mit der Erdkunde habe ich noch etwas ausgeführt.
Dann noch allgemein zu den Bildunterschriften: Anders als bei Erwachsenen setzen wir auch hier Artikel vor die Nomen, außer bei unbestimmten Mengen (Über diese Straße fließt Wasser.). Unterschriften wie "Mann mit Hut" sind für Kinder einfach falsch. Außerdem erweisen wir all denen keinen Gefallen, die noch daran sind, Deutsch zu lernen. Zudem sollten wir dort Unnötiges weglassen. Oft sind dies Herkunftsangaben, soweit nicht spezifisch. Die Münze aus Estland verhält sich bez. Relief nicht anders als eine aus Italien. Beat Rüst (Diskussion) 10:35, 28. Feb. 2021 (CET)


Ich würde jetzt

Mir ist das mit dem Guss noch nicht klar. So wie ich das sehe, wird das "Gussmaterial" Bronze ohne Einordnung erwähnt, nachdem vorher noch von Schnitzen und Meißeln die Rede ist. Paul Rohwedder (Diskussion) 13:22, 28. Feb. 2021 (CET)
Ich dachte es sei klar, dass ein Guss gegossen wird. Nun habe ich das noch besonders erwähnt. Ist jetzt halt schwerfälliger. Ich denke auch, eine Änderung in dieser Größenordnung hättest du auch gerne selbst vornehmen dürfen, sonst kommen wir nirgends mehr hin. Beat Rüst (Diskussion) 13:37, 28. Feb. 2021 (CET)

Im Militär hatten wir eine dreidimensionale CH-Landkarte, auf der die Berge plastisch modelliert sind. Das ist dann sozusagen ein Relief, das ein Relief darstellt. Das geht aber denke ich zu weit. --Felix Heinimann (Diskussion) 17:11, 28. Feb. 2021 (CET)

Verschieben