Klexikon.de ist immer für euch da. Bitte passt gut auf euch auf! Unser Partner-Projekt Ohrka.de hat für die Zeit zu Hause 150 kostenlose Hörabenteuer.

Diskussion:Rechtsstaat: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
 
Die DDR als Unrechtsstaat zu dämonisieren ist ja eher so eine Westdeutsche Sichtweise. Einerseits lief in der DDR vieles nicht so ab, wie es in einem Rechtsstaat sollte. Anderseits sagen Kommunistische Staaten wie die DDR auch, dass alle Menschen gleich sind, was ein Widerspruch zu deiner Definition (Unrechtsstaat ist ein Staat der Gleichheit der Menschen verneint) ist. Es wird auch heiß diskutiert, ob die DDR ein Unrechtsstaat war. Siehe [http://www.bpb.de/geschichte/deutsche-einheit/lange-wege-der-deutschen-einheit/47560/unrechtsstaat?p=all hier] Daher ist ein Staat, wo das umstritten ist, nicht gerade das beste Beispiel. Das sollte vielleicht er ein anderes Beispiel nehmen.[[Benutzer:Felix Heinimann|Felix Heinimann]] ([[Benutzer Diskussion:Felix Heinimann|Diskussion]]). 16:34, 26. Jan. 2019 (CET)
 
Die DDR als Unrechtsstaat zu dämonisieren ist ja eher so eine Westdeutsche Sichtweise. Einerseits lief in der DDR vieles nicht so ab, wie es in einem Rechtsstaat sollte. Anderseits sagen Kommunistische Staaten wie die DDR auch, dass alle Menschen gleich sind, was ein Widerspruch zu deiner Definition (Unrechtsstaat ist ein Staat der Gleichheit der Menschen verneint) ist. Es wird auch heiß diskutiert, ob die DDR ein Unrechtsstaat war. Siehe [http://www.bpb.de/geschichte/deutsche-einheit/lange-wege-der-deutschen-einheit/47560/unrechtsstaat?p=all hier] Daher ist ein Staat, wo das umstritten ist, nicht gerade das beste Beispiel. Das sollte vielleicht er ein anderes Beispiel nehmen.[[Benutzer:Felix Heinimann|Felix Heinimann]] ([[Benutzer Diskussion:Felix Heinimann|Diskussion]]). 16:34, 26. Jan. 2019 (CET)
 +
: Im von dir verlinkten Artikel wird die DDR als Willkürstaat betrachtet, vielleicht aber auch als Unrechtsstaat, da die Gesetze "bei Bedarf unkontrolliert beiseitegeschoben" werden konnten. Dazu wird auch die flächendeckende Bespitzelung erwähnt. --[[Benutzer:Patrick Kenel|Patrick Kenel]] ([[Benutzer Diskussion:Patrick Kenel|Diskussion]]) 11:48, 27. Jan. 2019 (CET)

Version vom 27. Januar 2019, 12:48 Uhr

Die DDR als Unrechtsstaat zu dämonisieren ist ja eher so eine Westdeutsche Sichtweise. Einerseits lief in der DDR vieles nicht so ab, wie es in einem Rechtsstaat sollte. Anderseits sagen Kommunistische Staaten wie die DDR auch, dass alle Menschen gleich sind, was ein Widerspruch zu deiner Definition (Unrechtsstaat ist ein Staat der Gleichheit der Menschen verneint) ist. Es wird auch heiß diskutiert, ob die DDR ein Unrechtsstaat war. Siehe hier Daher ist ein Staat, wo das umstritten ist, nicht gerade das beste Beispiel. Das sollte vielleicht er ein anderes Beispiel nehmen.Felix Heinimann (Diskussion). 16:34, 26. Jan. 2019 (CET)

Im von dir verlinkten Artikel wird die DDR als Willkürstaat betrachtet, vielleicht aber auch als Unrechtsstaat, da die Gesetze "bei Bedarf unkontrolliert beiseitegeschoben" werden konnten. Dazu wird auch die flächendeckende Bespitzelung erwähnt. --Patrick Kenel (Diskussion) 11:48, 27. Jan. 2019 (CET)