Diskussion:Pistole: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Neuer Abschnitt Neuer Vorschlag für den ersten Abschnitt)
(Neuer Vorschlag für den ersten Abschnitt)
 
Zeile 25: Zeile 25:
 
''Die Pistole unterscheidet sich dadurch vom Gewehr, dass ihre Kugeln nicht so weit fliegen wie bei einem Gewehr. Dazu ist die Treibladung zu schwach. Dafür kann der Schütze die Pistole in einer [[Hand]] halten. Damit sie trifft, reicht ein kürzerer Lauf aus als beim Gewehr. Eine Maschinenpistole hat dieselbe Munition wie eine Pistole. Ein Mechanismus erlaubt es ihr aber, automatisch mehrere Schüsse gleich hintereinander abzufeuern. Der Lauf ist etwas länger.''
 
''Die Pistole unterscheidet sich dadurch vom Gewehr, dass ihre Kugeln nicht so weit fliegen wie bei einem Gewehr. Dazu ist die Treibladung zu schwach. Dafür kann der Schütze die Pistole in einer [[Hand]] halten. Damit sie trifft, reicht ein kürzerer Lauf aus als beim Gewehr. Eine Maschinenpistole hat dieselbe Munition wie eine Pistole. Ein Mechanismus erlaubt es ihr aber, automatisch mehrere Schüsse gleich hintereinander abzufeuern. Der Lauf ist etwas länger.''
 
<br/> [[Benutzer:Beat Rüst|Beat Rüst]] ([[Benutzer Diskussion:Beat Rüst|Diskussion]]) 18:59, 19. Feb. 2021 (CET)
 
<br/> [[Benutzer:Beat Rüst|Beat Rüst]] ([[Benutzer Diskussion:Beat Rüst|Diskussion]]) 18:59, 19. Feb. 2021 (CET)
 +
:Danke, kann man so einbauen :) --[[Benutzer:Felix Heinimann|Felix Heinimann]] ([[Benutzer Diskussion:Felix Heinimann|Diskussion]]) 12:06, 27. Feb. 2021 (CET)

Aktuelle Version vom 27. Februar 2021, 13:06 Uhr

Verschieben?

"Dabei wurde Schießpulver angezündet und dann durch den Lauf der Waffe hinausgeschossen." Das wusste ich nicht. Wir haben im Militär immer Kugeln verschossen, nicht Schießpulver ;-) Beat Rüst (Diskussion) 10:11, 17. Feb. 2019 (CET)
Kann man ja einfach verbessern. Ziko van Dijk (Diskussion) 06:06, 18. Feb. 2019 (CET)
Offenbar war meine Ergänzung keine Verbesserung. Ich habe schon mit einem Gewehr geschossen, aber nie mit einer Pistole. Vor allem hatte ich nie eine uralte Schusswaffe in der Hand. --Patrick Kenel (Diskussion) 15:04, 18. Feb. 2019 (CET)
Na ja, ich kam ja auch nicht zur Zeit des Vorderladers zur Welt ;-). Von der Technik her unterscheiden sich Gewehre und Pistolen schon seit hundert Jahren nicht mehr. Was wir beide im Militär hatten, unterscheidet sich also eigentlich nur durch die Länge des Laufs. Beat Rüst (Diskussion) 05:53, 19. Feb. 2019 (CET)
Tommy-Gun, der Klassiker aus Mafia-Filmen
Genau genommen liegt die Unterscheidung zwischen Pistole und Gewehr nicht in der Länge sondern in der Handhabung. Sowas wie auf dem Bild links sieht aus wie ein Gewehr ist aber eine Pistole. Während man beim Gewehr beide Hände und die Schulter zum Abfangen des Rückstoßes braucht, kann man eine Pistole mit in einer Hand abfeuern. Wenn du eine Pistole hattest, hast du demfall weitergemacht (oder wurdest gezwungen)? --Felix Heinimann (Diskussion) 04:46, 17. Feb. 2021 (CET)

Ich habe das mal so umgearbeitet, dass jetzt alles stimmt. Wenn wir den Artikel Feuerwaffen erst mal haben, kann man einen Teil der Technik dort hinein verlagern und hier nur noch die Besonderheiten der Pistolen erklären. Beim Gewehr ist nämlich außer der Trommel alles gleich, bei der Kanone zum Teil auch. Beat Rüst (Diskussion) 05:53, 19. Feb. 2019 (CET)

Neuer Vorschlag für den ersten Abschnitt

Sorry, das war schon immer ein Gnusch. Ein Gewehr schießt weiter als eine Pistole wegen seiner stärkeren Triebladung. Dafür braucht es beide Hände und die Schulter, um den Rückstoß aufzufangen. Den längeren Lauf braucht das Gewehr, um auf große Distanz zu treffen. Das ist eine Frage der Winkelgeometrie. Das hätte man alles auf einmal erklären können, in einem Artikel Feuerwaffe. Aber das hat nicht sollen sein. Nun denn, dann wenigstens hier richtig. Den ganzen Absatz kann man sinngemäß umkehren und in den Entwurf:Gewehr setzen.

Hier mein Vorschlag für den ersten Abschnitt:
Eine Pistole ist eine Schusswaffe. Sie verschießt Kugeln aus ihrem kurzen Lauf. Weil diese Waffe so klein ist, ist der Schütze damit sehr wendig. Dies ist auf kurze Distanz und auf engem Raum von großem Vorteil. Die Kugel kann ein Lebewesen verletzen oder töten.

Die Kugel steckt vorne in einer Patrone. Drin ist eine Treibladung. Wenn der Schütze die Kugel abfeuern will, drückt er auf den Abzug. Dadurch wird die Treibladung zur Explosion gebracht und die Kugel schießt vorne aus dem Lauf. Die Patronenhülse spickt seitlich aus der Pistole heraus. Die Patronen stecken in einem Magazin, das sich meist im Pistolengriff befindet. Sie rutschen von selbst nach. So kann der Schütze mehrere Kugeln schnell hintereinander abfeuern.

Solche Waffen besitzen beispielsweise Polizisten. Sie dürfen diese aber nur mit sich führen, wenn sie im Dienst sind. Pistolen kennt man auch aus dem Sport, beim Sportschießen. Dann werden diese aber auch nur für den Sport hergestellt und verwendet.

Die Pistole unterscheidet sich dadurch vom Gewehr, dass ihre Kugeln nicht so weit fliegen wie bei einem Gewehr. Dazu ist die Treibladung zu schwach. Dafür kann der Schütze die Pistole in einer Hand halten. Damit sie trifft, reicht ein kürzerer Lauf aus als beim Gewehr. Eine Maschinenpistole hat dieselbe Munition wie eine Pistole. Ein Mechanismus erlaubt es ihr aber, automatisch mehrere Schüsse gleich hintereinander abzufeuern. Der Lauf ist etwas länger.
Beat Rüst (Diskussion) 18:59, 19. Feb. 2021 (CET)

Danke, kann man so einbauen :) --Felix Heinimann (Diskussion) 12:06, 27. Feb. 2021 (CET)