Zum Klexikon-Geburtstag haben wir uns eine Torte gewünscht und geschrieben: Denn eure Wikipedia für Kinder ist jetzt sechs Jahre alt!

Diskussion:Melbourne: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
Stadt in Australien, benannt nach dem britischen Premierminister Lord Melbourne (Melbörn)
+
Melbourne (sprich: Melbörn) ist eine Stadt in Australien, die nach dem britischen Premierminister Lord Melbourne benannt wurde.  Sie wurde am 6. Juni 1835 von John Batman gegründet und ist die Hauptstadt des Bundesstaates Victoria. In der Stadt wohnen ungefähr 5 Millionen Menschen. Die meisten Einwohner sind Einwanderer mit Herkunftsländern wie China, Groß Britannien, Griechenland, Italien, Irland, Kroatien und Vietnam.
  
Hauptstadt des Bundesstaates Victoria
+
Wie sit die Stadt aufgebaut?
 +
Die Innenstadt von Melbourne ist nur ein kleiner Teil der Stadt. Um den Kern der Stat herum haben sich viele Vororte gebildet, die Suburbs (sprich: Sabörbs) genannt werden. Sie sind wie viele kleine Städte, die zusammengenommen Melbourne ergeben.
  
4,72 Millionen Einwohner
+
Wo liegt Melbourne?
 +
Melbourne liegt am Yarra River (Yarra Fluss) im Südosten Australiens. Sie ist die südlichste Stadt mit so vielen Einwohnern auf der Welt. Ganz in der Nähe befindet sich die Port-Phillip-Bucht, in die der Yarra River mündet.
  
nach Sydney die zweitgrößte Stadt Australiens
+
Warum ist die Stadt interessant anzusehen?
 
+
Unter dem Yarra River gibt ein unterirdisches Aquarium. Es gibt in Melbourne auch das größte Museum auf der Südhalbkugel. Für Sportinteressierte ist das Australian Open, ein Tennistournier, eine Veranstaltung, die jedes Jahr aufs Neue stattfindet.
Wie ist die Stadt aufgebaut?
+
- Innenstadt
+
- Vororte "Suburbs" (Sabörbs), die wie viele kleine Städte sind
+
 
+
Wo?
+
Yarra River
+
liegt im Südosten Australiens
+
südlichste Millionenstadt der Welt
+
 
+
Die Bevölkerung der Stadt besteht zum größten Teil aus Einwanderern, die u. a. chinesischer, britischer, griechischer, italienischer, irischer, kroatischer oder vietnamesischer Herkunft sind.
+
 
+
Darum ist die Stadt interessant anzusehen:
+
Es gibt ein unterirdisches Aquarium
+
Großes Museum: Mit dem Melbourne Museum wurde im November 2000 der größte Museumskomplex der Südhalbkugel eröffnet
+
Australian Open (Tennistournier)
+
  
 
Bilder:
 
Bilder:

Version vom 22. August 2019, 14:01 Uhr

Melbourne (sprich: Melbörn) ist eine Stadt in Australien, die nach dem britischen Premierminister Lord Melbourne benannt wurde. Sie wurde am 6. Juni 1835 von John Batman gegründet und ist die Hauptstadt des Bundesstaates Victoria. In der Stadt wohnen ungefähr 5 Millionen Menschen. Die meisten Einwohner sind Einwanderer mit Herkunftsländern wie China, Groß Britannien, Griechenland, Italien, Irland, Kroatien und Vietnam.

Wie sit die Stadt aufgebaut? Die Innenstadt von Melbourne ist nur ein kleiner Teil der Stadt. Um den Kern der Stat herum haben sich viele Vororte gebildet, die Suburbs (sprich: Sabörbs) genannt werden. Sie sind wie viele kleine Städte, die zusammengenommen Melbourne ergeben.

Wo liegt Melbourne? Melbourne liegt am Yarra River (Yarra Fluss) im Südosten Australiens. Sie ist die südlichste Stadt mit so vielen Einwohnern auf der Welt. Ganz in der Nähe befindet sich die Port-Phillip-Bucht, in die der Yarra River mündet.

Warum ist die Stadt interessant anzusehen? Unter dem Yarra River gibt ein unterirdisches Aquarium. Es gibt in Melbourne auch das größte Museum auf der Südhalbkugel. Für Sportinteressierte ist das Australian Open, ein Tennistournier, eine Veranstaltung, die jedes Jahr aufs Neue stattfindet.

Bilder: Wappen

Landkarte

Skyline