Klexikon.de ist immer für euch da. Bitte passt gut auf euch auf! Unser Partner-Projekt Ohrka.de hat für die Zeit zu Hause 150 kostenlose Hörabenteuer.

Clown: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Textersetzung - „Wort“ durch „Wort“)
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[Datei:Andrej Nikolajev.JPG|mini|Andrej Nikolajev ist ein berühmter komischer Clown aus [[Russland]].]]
 
[[Datei:Andrej Nikolajev.JPG|mini|Andrej Nikolajev ist ein berühmter komischer Clown aus [[Russland]].]]
Ein Clown, sprich Klaun, ist ein Darsteller und Künstler, der unterhalten soll. Das Wort kommt aus dem [[Englische Sprache|Englischen]]. Gemeint war ursprünglich ein Tölpel, ein dummer [[Landwirt|Bauer]], ein ungeschickter Mensch. Andere [[Name]]n sind Harlekin, Hanswurst und Dummer August.
+
Ein Clown, sprich Klaun, ist ein Darsteller und Künstler, der unterhalten soll. Das [[Wort]] kommt aus dem [[Englische Sprache|Englischen]]. Gemeint war ursprünglich ein Tölpel, ein dummer [[Landwirt|Bauer]], ein ungeschickter Mensch. Andere [[Name]]n sind Harlekin, Hanswurst und Dummer August.
  
 
Um 1500 gab es in [[England|englischen]] [[Theater]]n Clowns: Sie traten in den Pausen auf und unterhielten die Zuschauer. Später gab es im Theater und im [[Zirkus]] viele Arten von Clowns. Die einen sind eher lustig, die anderen ernsthafter.
 
Um 1500 gab es in [[England|englischen]] [[Theater]]n Clowns: Sie traten in den Pausen auf und unterhielten die Zuschauer. Später gab es im Theater und im [[Zirkus]] viele Arten von Clowns. Die einen sind eher lustig, die anderen ernsthafter.

Version vom 24. August 2016, 23:15 Uhr

Andrej Nikolajev ist ein berühmter komischer Clown aus Russland.

Ein Clown, sprich Klaun, ist ein Darsteller und Künstler, der unterhalten soll. Das Wort kommt aus dem Englischen. Gemeint war ursprünglich ein Tölpel, ein dummer Bauer, ein ungeschickter Mensch. Andere Namen sind Harlekin, Hanswurst und Dummer August.

Um 1500 gab es in englischen Theatern Clowns: Sie traten in den Pausen auf und unterhielten die Zuschauer. Später gab es im Theater und im Zirkus viele Arten von Clowns. Die einen sind eher lustig, die anderen ernsthafter.

Übrigens gibt es viele Leute, die Clowns gar nicht mögen oder sogar Angst vor ihnen haben. In manchen Büchern und Filmen ist der Bösewicht ein Clown. Einige Menschen gehen im Karneval als böser Clown.

Wie unterscheiden sich Clowns?

Ein komischer Clown trägt seltsame oder kaputte Kleidung, die ihm auch nicht richtig passt. Das Gesicht ist oft weiß mit einem dick geschminkten, roten Mund. Rot ist auch die Nase. Der komische Clown macht dumme und gefährliche Sachen.

Der ernsthafte Clown wird auch Weißclown genannt, weil er sich Hals und Gesicht weiß schminkt. Seine Kleidung ist feiner und hübscher. Komischer Clown und Weißclown treten oftmals gemeinsam auf. Manche Clowns sprechen, andere sagen gar nichts.

Clowns bringen die Menschen mal zum Lachen, mal zum Weinen. Manche Clowns werden von Menschen gespielt, die im Kostüm Gutes für andere Menschen tun. Ein Beispiel sind die Klinikclowns, die in Krankenhäuser gehen und dort mit kranken Kindern reden und spielen.



Kindgerecht und einfach erklärt: Mehr Wissenswertes über „Clown“ bei der Blinden Kuh. Tipp: Unsere 12 Wissensgebiete für Kinder und Schüler. Das Wichtigste kinderleicht, also leicht verständlich und gut fürs Referat in der Schule.