Willkommen auf Klexikon.de: Wir sind seit fünf Jahren für euch da - als erste und größte "Wikipedia für Kinder".

Christdemokratie

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Version vom 6. November 2015, 22:18 Uhr von Ziko van Dijk (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Treffen von Christdemokraten aus Europa. In der Mitte sieht man Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Die Christdemokratie ist eine politische Richtung. Christdemokraten denken auf bestimmte Weise darüber, wie ein Land regiert werden soll. Für Christdemokraten ist vor allem die Familie wichtig.

Seit etwa dem Jahr 1945 nennen einige Parteien sich christdemokratisch. Die Idee ist aber schon älter: In Deutschland gab es vorher eine Partei für die Anhänger der katholischen Kirche. Heute sind in manchen Ländern die christdemokratischen sehr klein, in anderen sehr groß. Dann aber machen in der Partei auch viele Leute mit, die liberal, konservativ oder sozial denken.

Die eigentlichen Christdemokraten sind in erster Linie Christen. Ihr Glaube sagt ihnen etwas über den Menschen an sich und die Welt, in der er lebt. Gott will, dass man seinen Mitmenschen hilft. Einige Christdemokraten meinen, dass man in der Bibel gute Regeln für die Gesellschaft findet.

In Deutschland gibt es zwei große Parteien der Christdemokratie: Die Christlich-Soziale Union arbeitet nur in Bayern, die Christlich-Demokratische Union in allen anderen Bundesländern. In Österreich wählen die Christdemokraten die Österreichische Volkspartei.