Willkommen im Klexikon, dem größten deutschsprachigen Online-Lexikon für Kinder!
Hier findest du alles zum Advent und zum Nikolaus.

Brunei

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die wichtigste Moschee in der Hauptstadt Bandar Seri Begawan wurde nach einem früheren Sultan benannt.

Brunei ist ein Land in Asien auf der Insel Borneo im Südchinesischen Meer. Es grenzt an Malaysia.

In Brunei leben mehrheitlich Malaien und Chinesen. Die meisten Menschen glauben an den Islam. Das Land wird von einem islamischen Herrscher, dem Sultan, regiert. Dieser kann vieles bestimmen.

Dem Sultan von Brunei gehörte einst ein großes Reich auf der Insel Borneo. Im 19. Jahrhundert verlor er viel Land an Großbritannien. Die Briten kontrollierten Brunei in den Jahren zwischen 1888 und 1984. Es war jedoch keine Kolonie. Seither ist Brunei ein eigenständiger Staat.

Das meiste Geld verdient man mit Erdöl, welches vor der Küste gefördert wird. Außerdem gibt es Webereien, die Stoff herstellen und man baut Gemüse, Obst und Reis an.

In Brunei ist es das ganze Jahr über warm und man kann im Meer baden. Von November bis März regnet es sehr viel, denn dann ist Regenzeit. Die Leute dort sagen auch Monsun dazu. Weil es so viel regnet, gibt es auch große Regenwälder. Dort leben Affen, Vögel oder auch Reptilien.