Klexikon.de ist die Wikipedia für Kinder. Auch mit Artikeln über Japan und die Olympischen Spiele

Bozen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „miniatur|Der Waltherplatz ist nach Walther von der Vogelweide benannt. Das war im [[Mittelalter ein wichtiger Dichter. In der …“)
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[Datei:Bozen Waltherplatz.jpg|miniatur|Der Waltherplatz ist nach Walther von der Vogelweide benannt. Das war im [[Mittelalter]] ein wichtiger Dichter. In der Mitte des Platzes befindet sich eine Statue von ihm]]
 
[[Datei:Bozen Waltherplatz.jpg|miniatur|Der Waltherplatz ist nach Walther von der Vogelweide benannt. Das war im [[Mittelalter]] ein wichtiger Dichter. In der Mitte des Platzes befindet sich eine Statue von ihm]]
[[Datei:Bolzano, monumento alla vittoria (13995) 01.jpg|miniatur|Das Siegesdenkmal. Die lateinischen Wörter bedeuten ungefähr: Hier stehe, du Zeichen, an den Grenzen des Vaterlandes, hierhin brachten wir den Anderen Sprache, Gesetze und Kultur. ]]
+
[[Datei:Bolzano, monumento alla vittoria (13995) 01.jpg|miniatur|Das Siegesdenkmal. Die lateinischen Wörter bedeuten ungefähr: Hier stehe, du Zeichen, an den Grenzen des Vaterlandes, hierhin brachten wir den Anderen Sprache, Gesetze und Kultur]]
 
Bozen ist eine Stadt im [[Südtirol]] in [[Italien|Nordostitalien]]. Die Stadt hat etwa 100.000 Einwohner und befindet sich am [[Fluss]] Etsch. Nicht weit entfernt sind die [[Alpen]] und die Grenze zur [[Schweiz]] und [[Österreich]].  
 
Bozen ist eine Stadt im [[Südtirol]] in [[Italien|Nordostitalien]]. Die Stadt hat etwa 100.000 Einwohner und befindet sich am [[Fluss]] Etsch. Nicht weit entfernt sind die [[Alpen]] und die Grenze zur [[Schweiz]] und [[Österreich]].  
  
 
Besonders an Bozen ist, das man dort mehrheitlich [[Deutsche Sprache|Deutsch]] und nicht [[Italienische Sprache|Italienisch]] spricht. Das hängt damit zusammen, das die Region um Bozen früher einmal zum Kaiserreich [[Österreich-Ungarn]] gehörte. An diese Zeit erinnern noch die [[Architektur]] der [[Altstadt]] und viele Straßennamen auf Deutsch. Der zentrale Platz heißt beispielsweise Waltherplatz. In der Nähe verlaufen die Bahnhofsallee und die Südtiroler Straße.  
 
Besonders an Bozen ist, das man dort mehrheitlich [[Deutsche Sprache|Deutsch]] und nicht [[Italienische Sprache|Italienisch]] spricht. Das hängt damit zusammen, das die Region um Bozen früher einmal zum Kaiserreich [[Österreich-Ungarn]] gehörte. An diese Zeit erinnern noch die [[Architektur]] der [[Altstadt]] und viele Straßennamen auf Deutsch. Der zentrale Platz heißt beispielsweise Waltherplatz. In der Nähe verlaufen die Bahnhofsallee und die Südtiroler Straße.  
  
Beim Waltherplatz befindet sich auch der Dom Maria Himmelfahrt, einer der Wahrzeichen von Bozen. Dort ist der Sitz des [[Römisch-katholisch|römisch-katholischen]] [[Bischof]]s der Stadt. Andere Wahrzeichen sind das [[Rathaus]], der Froschbrunnen und das Siegesdenkmal. Das ist ein Denkmal, das in der Zeit von [[Benito Mussolini|Mussolini]] gebaut wurde. Es gedenkt den Opfern im [[Erster Weltkrieg|Ersten Weltkrieg]] und sollte italienischen [[Nation|Nationalstolz]] verbreiten. Bozen verfügt des Weiteren über ein Netz von Seilbahnen. Diese führen von der [[Altstadt]] in die umliegenden Bergdörfer. [[Tourist]]en benutzen die Seilbahn gerne, weil man damit eine wunderbare Aussicht auf die Alpen und das Etschtal hat.
+
Beim Waltherplatz befindet sich auch der Dom Maria Himmelfahrt, einer der Wahrzeichen von Bozen. Dort ist der Sitz des [[Römisch-katholisch|römisch-katholischen]] [[Bischof]]s der Stadt. Andere Wahrzeichen sind das [[Rathaus]], der Froschbrunnen und das Siegesdenkmal. Das ist ein Denkmal, das in der Zeit von [[Benito Mussolini|Mussolini]] gebaut wurde. Es gedenkt den Opfern im [[Erster Weltkrieg|Ersten Weltkrieg]] und sollte italienischen [[Nation|Nationalstolz]] verbreiten.  
 +
 
 +
Bozen verfügt des Weiteren über ein Netz von Seilbahnen. Diese führen von der [[Altstadt]] in die umliegenden Bergdörfer. [[Tourist]]en benutzen die Seilbahn gerne, weil man damit eine wunderbare Aussicht auf die Alpen und das Etschtal hat.
 
<gallery>
 
<gallery>
Neptun fountain in Bozen South Tyrol.jpg|Dieser Brunnen beim Obstmarkt zeigt den [[Römisches Reich|römischen]] [[Römische Götter|Gott]] Neptun.  
+
Neptun fountain in Bozen South Tyrol.jpg|Dieser Brunnen beim Obstmarkt zeigt den [[Römisches Reich|römischen]] [[Römische Götter|Gott]] Neptun
Datei:Beispiel.jpg|Beschreibung2
+
Freie Universität Bozen - Rektorat.JPG|An der städtischen [[Uni]] wird auf Deutsch und Italienisch unterrichtet
 +
Maretsch - September 2014.jpg|Das Schloss Maretsch aus dem [[Mittelalter]]
 
</gallery>
 
</gallery>
 +
{{Entwurf}}

Version vom 7. Dezember 2018, 22:51 Uhr

Der Waltherplatz ist nach Walther von der Vogelweide benannt. Das war im Mittelalter ein wichtiger Dichter. In der Mitte des Platzes befindet sich eine Statue von ihm
Das Siegesdenkmal. Die lateinischen Wörter bedeuten ungefähr: Hier stehe, du Zeichen, an den Grenzen des Vaterlandes, hierhin brachten wir den Anderen Sprache, Gesetze und Kultur

Bozen ist eine Stadt im Südtirol in Nordostitalien. Die Stadt hat etwa 100.000 Einwohner und befindet sich am Fluss Etsch. Nicht weit entfernt sind die Alpen und die Grenze zur Schweiz und Österreich.

Besonders an Bozen ist, das man dort mehrheitlich Deutsch und nicht Italienisch spricht. Das hängt damit zusammen, das die Region um Bozen früher einmal zum Kaiserreich Österreich-Ungarn gehörte. An diese Zeit erinnern noch die Architektur der Altstadt und viele Straßennamen auf Deutsch. Der zentrale Platz heißt beispielsweise Waltherplatz. In der Nähe verlaufen die Bahnhofsallee und die Südtiroler Straße.

Beim Waltherplatz befindet sich auch der Dom Maria Himmelfahrt, einer der Wahrzeichen von Bozen. Dort ist der Sitz des römisch-katholischen Bischofs der Stadt. Andere Wahrzeichen sind das Rathaus, der Froschbrunnen und das Siegesdenkmal. Das ist ein Denkmal, das in der Zeit von Mussolini gebaut wurde. Es gedenkt den Opfern im Ersten Weltkrieg und sollte italienischen Nationalstolz verbreiten.

Bozen verfügt des Weiteren über ein Netz von Seilbahnen. Diese führen von der Altstadt in die umliegenden Bergdörfer. Touristen benutzen die Seilbahn gerne, weil man damit eine wunderbare Aussicht auf die Alpen und das Etschtal hat.



Diese Seite ist noch kein Klexikon-Artikel, sondern ein Entwurf. Hilf doch mit, ihn zu verbessern und zu erweitern. Mehr dazu erklärt die Seite Wie ein Artikel entsteht. Informationen über das Thema Bozen findest du in der Wikipedia auf Deutsch, im Digitalen Wörterbuch der Deutschen Sprache und in der Suchmaschine Blinde Kuh.