Blackbeard

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Version vom 3. November 2021, 17:28 Uhr von Ziko van Dijk (Diskussion | Beiträge) (prima, mehr bilder, etwas gekürzt)
Wechseln zu: Navigation, Suche
So wurde Blackbeard oft beschrieben: Ein großer Mann mit schwarzem Bart, einem Dreispitz-Hut und einem Mantel mit vielen Pistolen.

Blackbeard war ein Pirat, der vor etwa 300 Jahren lebte. Er kam aus England und hieß mit echtem Namen Edward Teach oder Edward Thatch. Der Name Blackbeard bedeutet „Schwarzer Bart“. Um gefährlicher auszusehen, soll er sich manchmal brennende Zündschnüre in den schwarzen Bart gesteckt haben.   

Blackbeard wurde wahrscheinlich um das Jahr 1680 in der Hafenstadt Bristol geboren. Er fuhr zur See, als er noch sehr jung war. Blackbeard diente auf einem englischen Schiff, dessen Kapitän von der Königin die Erlaubnis hatte, spanische Schiffe zu plündern. Damals waren Spanien und England im Krieg.

Nach dem Ende des Krieges wurde Blackbeard Pirat. Anfangs segelte er in der Mannschaft des Piraten Benjamin Hornigold. Später eroberte er ein französisches Sklavenschiff und wurde selbst ein Piraten-Kapitän. Er raubte zahlreiche Schiffe in der Karibik und vor der Küste Nordamerikas aus. In Filmen und Erzählungen über ihn, wird Blackbeard oft sehr brutal dargestellt. In Wahrheit soll er bei seinen Raubzügen aber fast nie jemanden umgebracht haben.  

Im Jahr 1718 sandte der Gouverneur der Kolonie Virginia zwei Schiffe, um Blackbeard zu fangen. Vor der Küste von North Carolina kam es zur Seeschlacht. Blackbeard wurde besiegt und später geköpft.



Diese Seite ist noch kein Klexikon-Artikel, sondern ein Entwurf. Hilf doch mit, ihn zu verbessern und zu erweitern. Mehr dazu erklärt die Seite Wie ein Artikel entsteht. Informationen über das Thema Blackbeard findest du in der Wikipedia auf Deutsch, im Digitalen Wörterbuch der Deutschen Sprache und in der Suchmaschine Blinde Kuh.