Vor 10 Jahren war der Arabische Frühling. Hier erfährst du das Wichtigste über dieses geschichtliche Ereignis.

Bernstein: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Textersetzung - „|mini|“ durch „|thumb|“)
K (Textersetzung - „Schmuck“ durch „Schmuck“)
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[Datei:Baltic amber - Coleoptera, Cleridae - Length 10 mm.JPG|thumb|Dieser [[Käfer]] ist seit 50 [[Million]]en Jahre in Bernstein eingeschlossen. Das Besondere ist, dass er weder zusammengedrückt noch verformt ist, weil das Harz sehr schnell hart geworden ist.]]
 
[[Datei:Baltic amber - Coleoptera, Cleridae - Length 10 mm.JPG|thumb|Dieser [[Käfer]] ist seit 50 [[Million]]en Jahre in Bernstein eingeschlossen. Das Besondere ist, dass er weder zusammengedrückt noch verformt ist, weil das Harz sehr schnell hart geworden ist.]]
Bernstein ist ein gelber Schmuckstein, der häufig in Ländern gefunden wird, die an der [[Ostsee]] liegen. Obwohl er so heißt, ist Bernstein kein [[Stein]], sondern Harz, ein Baumsaft. Das Harz ist im Laufe von vielen [[Million]]en Jahren fest geworden.  
+
Bernstein ist ein gelber [[Schmuck]]stein, der häufig in Ländern gefunden wird, die an der [[Ostsee]] liegen. Obwohl er so heißt, ist Bernstein kein [[Stein]], sondern Harz, ein Baumsaft. Das Harz ist im Laufe von vielen [[Million]]en Jahren fest geworden.  
  
 
Deswegen kann ein Bernstein auch brennen. Über das [[Niederdeutsche Sprache|niederdeutsche]] Wort „börnen“ für „brennen“ wurde daraus das [[Wort]] „Bernstein“. Für [[Wissenschaft]]ler ist Bernstein besonders interessant, wenn es Tiere oder [[Pflanzen]] enthält, deren Aussehen über die sehr lange [[Zeit]] unverändert erhalten blieb.
 
Deswegen kann ein Bernstein auch brennen. Über das [[Niederdeutsche Sprache|niederdeutsche]] Wort „börnen“ für „brennen“ wurde daraus das [[Wort]] „Bernstein“. Für [[Wissenschaft]]ler ist Bernstein besonders interessant, wenn es Tiere oder [[Pflanzen]] enthält, deren Aussehen über die sehr lange [[Zeit]] unverändert erhalten blieb.
  
Schon aus der [[Steinzeit]] vor über 10.000 Jahren ist Bernstein-Schmuck bekannt. Vor 300 Jahren hat der damalige [[König]] von [[Preußen]] dem [[Russland|russischen]] Herrscher eine große Menge Bernstein geschenkt. Der Zar von [[Russland]] richtete damit in seinem [[Schloss|Palast]] einen rundherum glänzenden Raum ein. Die Kunstwerke dieses „Bernsteinzimmers“, das als neues „[[Sieben Weltwunder|achtes Weltwunder]]“ bekannt war, sind im [[Zweiter Weltkrieg|Zweiten Weltkrieg]] verloren gegangen. Mittlerweile hängt dort wieder eine Nachbildung aus Bernstein.
+
Schon aus der [[Steinzeit]] vor über 10.000 Jahren ist Bernstein-[[Schmuck]] bekannt. Vor 300 Jahren hat der damalige [[König]] von [[Preußen]] dem [[Russland|russischen]] Herrscher eine große Menge Bernstein geschenkt. Der Zar von [[Russland]] richtete damit in seinem [[Schloss|Palast]] einen rundherum glänzenden Raum ein. Die Kunstwerke dieses „Bernsteinzimmers“, das als neues „[[Sieben Weltwunder|achtes Weltwunder]]“ bekannt war, sind im [[Zweiter Weltkrieg|Zweiten Weltkrieg]] verloren gegangen. Mittlerweile hängt dort wieder eine Nachbildung aus Bernstein.
  
 
Wenn man etwas am [[Strand]] findet und denkt, das ist ein Bernstein, sollte man es trotzdem nicht in die Hosentasche oder Jackentasche stecken. Denn man verwechselt Bernstein leicht mit einem anderen [[Chemie|Stoff]], weißem Phosphor. Der fängt bei wenig Wärme an zu brennen. Dazu reicht schon die Wärme des menschlichen [[Körper]]s aus.
 
Wenn man etwas am [[Strand]] findet und denkt, das ist ein Bernstein, sollte man es trotzdem nicht in die Hosentasche oder Jackentasche stecken. Denn man verwechselt Bernstein leicht mit einem anderen [[Chemie|Stoff]], weißem Phosphor. Der fängt bei wenig Wärme an zu brennen. Dazu reicht schon die Wärme des menschlichen [[Körper]]s aus.

Version vom 11. November 2020, 13:03 Uhr

Dieser Käfer ist seit 50 Millionen Jahre in Bernstein eingeschlossen. Das Besondere ist, dass er weder zusammengedrückt noch verformt ist, weil das Harz sehr schnell hart geworden ist.

Bernstein ist ein gelber Schmuckstein, der häufig in Ländern gefunden wird, die an der Ostsee liegen. Obwohl er so heißt, ist Bernstein kein Stein, sondern Harz, ein Baumsaft. Das Harz ist im Laufe von vielen Millionen Jahren fest geworden.

Deswegen kann ein Bernstein auch brennen. Über das niederdeutsche Wort „börnen“ für „brennen“ wurde daraus das Wort „Bernstein“. Für Wissenschaftler ist Bernstein besonders interessant, wenn es Tiere oder Pflanzen enthält, deren Aussehen über die sehr lange Zeit unverändert erhalten blieb.

Schon aus der Steinzeit vor über 10.000 Jahren ist Bernstein-Schmuck bekannt. Vor 300 Jahren hat der damalige König von Preußen dem russischen Herrscher eine große Menge Bernstein geschenkt. Der Zar von Russland richtete damit in seinem Palast einen rundherum glänzenden Raum ein. Die Kunstwerke dieses „Bernsteinzimmers“, das als neues „achtes Weltwunder“ bekannt war, sind im Zweiten Weltkrieg verloren gegangen. Mittlerweile hängt dort wieder eine Nachbildung aus Bernstein.

Wenn man etwas am Strand findet und denkt, das ist ein Bernstein, sollte man es trotzdem nicht in die Hosentasche oder Jackentasche stecken. Denn man verwechselt Bernstein leicht mit einem anderen Stoff, weißem Phosphor. Der fängt bei wenig Wärme an zu brennen. Dazu reicht schon die Wärme des menschlichen Körpers aus.



Zu „Bernstein“ gibt es auch einen Artikel für Lese-Anfänger auf MiniKlexikon.de und weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule.