Benutzer:Uwe Rohwedder/Wikipedia:Redaktion Medizin/Projekt Kinderleicht/Kurzsichtigkeit: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K (Ausdruck)
Zeile 8: Zeile 8:
 
Um zu verstehen, wodurch diese "Fehlsichtigkeit" entsteht, ist es wichtig zu wissen, wie das Auge normalerweise in allen Entfernungen "scharf" sieht. Im Auge gibt es verschiedene optische Bestandteile, wie in einer Kamera. Sie lenken die Bilder der Gegenstände, die Du anschaust, so ab, dass sie ganz genau auf der hinteren Seite des Auges abgebildet werden. Wie auf einer Leinwand. Egal, wie weit sie entfernt sind. Nur so kann das Bild scharf gesehen werden.  
 
Um zu verstehen, wodurch diese "Fehlsichtigkeit" entsteht, ist es wichtig zu wissen, wie das Auge normalerweise in allen Entfernungen "scharf" sieht. Im Auge gibt es verschiedene optische Bestandteile, wie in einer Kamera. Sie lenken die Bilder der Gegenstände, die Du anschaust, so ab, dass sie ganz genau auf der hinteren Seite des Auges abgebildet werden. Wie auf einer Leinwand. Egal, wie weit sie entfernt sind. Nur so kann das Bild scharf gesehen werden.  
  
Wenn Dein Auge nun zu lang ist, werden die Bilder von entfernt liegenden Gegenständen nicht bis ans Ende des Auges gelenkt, sondern befinden sich bereits vorher irgendwo in seinem Inneren. Dort ist aber keine "Leinwand", auf der sie abgebildet und auf der man sie scharf wahrnehmen könnte, und deshalb siehst Du sie verschwommen. Wenn Du aber etwas in der Nähe anschaust, dann gelangen diese Bilder im Auge wieder genau dorthin, wohin sie sollen, und werden klar gesehen. In diesem Fall macht es also nichts aus, dass Dein Auge etwas zu lang ist.
+
Wenn Dein Auge nun zu lang ist, werden die Bilder von entfernt liegenden Gegenständen nicht bis ans Ende des Auges gelenkt, sondern befinden sich bereits vorher irgendwo in seinem Inneren. Dort ist aber keine "Leinwand", auf der sie abgebildet werden, und auf der man sie scharf wahrnehmen könnte, und deshalb siehst Du sie verschwommen. Wenn Du aber etwas in der Nähe anschaust, dann gelangen diese Bilder im Auge wieder genau dorthin, wohin sie sollen, und werden klar gesehen. In diesem Fall macht es also nichts aus, dass Dein Auge etwas zu lang ist.
  
 
Ein anderer Grund für eine Kurzsichtigkeit kann der Umstand sein, dass das Auge zwar "normal" lang ist, die optischen Bestandteile im Auge die Bilder aber viel stärker ablenken, als sie eigentlich sollten. Auch hier werden sie dann nicht auf der Hinterseite des Auges abgebildet, sondern irgendwo davor. Das Auge ist nicht zu lang, sondern die Ablenkung ist zu stark.
 
Ein anderer Grund für eine Kurzsichtigkeit kann der Umstand sein, dass das Auge zwar "normal" lang ist, die optischen Bestandteile im Auge die Bilder aber viel stärker ablenken, als sie eigentlich sollten. Auch hier werden sie dann nicht auf der Hinterseite des Auges abgebildet, sondern irgendwo davor. Das Auge ist nicht zu lang, sondern die Ablenkung ist zu stark.

Version vom 18. Juni 2010, 23:21 Uhr

Vorlage:Kasten