Klexikon.de ist die Wikipedia für Kinder – und für Lese-Anfänger gibt es MiniKlexikon.de

Bauchnabel

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Version vom 22. Oktober 2016, 18:38 Uhr von Ziko van Dijk (Diskussion | Beiträge) (Textersetzung - „File:“ durch „Datei:“)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieses Baby ist elf Tage alt und hat noch eine Wunde am Bauchnabel.

Der Bauchnabel ist eine Vertiefung in der Mitte des Bauches. Wenn ein Kind noch im Bauch der Mutter ist, hat es eine Nabelschnur. Dadurch bekommt das Kind Nahrung und Sauerstoff aus dem Körper der Mutter. Wird das Kind geboren, ist die Nabelschnur noch am Kind.

Die meisten Tiere beissen die Nabelschnur bei ihren Jungen ab. Bei den Menschen schnürt der Arzt oder die Hebamme die Nabelschnur mit einem Faden zu und schneidet den Rest ab. Das merkt das Kind nicht. Es ist, wie wenn man einen Fingernagel schneidet. Am Bauch dran bleibt ein Stummel wie ein kleiner Finger. Dieser wird mit Verbandstoff abgedeckt und fällt dann nach einigen Tagen von selber ab.

Ein Bauchnabel sieht nicht immer gleich aus. Je nachdem, wie die Nabelschnur abgebunden wird, kann auch eine kleine Wölbung nach aussen übrigbleiben. Bei dicken Menschen bildet der Bauchnabel eine tiefe Höhle. Einige Menschen tragen am Bauchnabel ein Piercing, also ein Stück Metall als Schmuck.

Vorlage:Mehr