Willkommen auf Klexikon.de: Wir sind seit fünf Jahren für euch da - als erste und größte "Wikipedia für Kinder".

Bart

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Bart kann auch nach Kunst aussehen – so wie auch eine Frisur auf dem Kopf.

Einen Bart nennt man es, wenn jemand Haare im Gesicht hat. Es ist normal bei Männern, dass bei ihnen Haare im Gesicht wachsen, zumindest im unteren Teil. Das passiert bei Jungen ab der Pubertät.

Menschen haben auch Haare oben auf dem Kopf. Das Barthaar ist allerdings dicker als das Kopfhaar, und es wird auch nicht so lang. Allerdings kann es genau wie das Kopfhaar grau werden.

Manche Männer rasieren sich jeden Tag, damit sie im Gesicht glatt aussehen. Andere Männer lassen sich gern einen Bart wachsen. Sie finden, dass er gut aussieht. Wer sich einen Bart stehen lässt, muss sich weniger rasieren. Aber auch Bärte werden gepflegt, zum Beispiel, damit sie nicht zu lang werden oder auch nicht überall wachsen.

Für Bärte gibt es Moden, genauso wie für die Frisur beim Kopfhaar. Manchmal ist es Mode, sich einen langen Bart stehen zu lassen. Zu anderen Zeiten ist ein Schnurrbart beliebt: Dabei rasiert man sich, lässt aber Barthaar über dem Mund auf der Oberlippe stehen.

Auch Frauen haben Haare im Gesicht. Es ist aber ganz dünn und fein, so dass man es kaum sieht. Bei einigen Frauen wächst Barthaar allerdings fast wie bei Männern. Die meisten lassen sich die Barthaare dann auszupfen.



Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition in der Einleitung, vielen Bildern und Karten.

Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule. Mehr Wissenswertes über „Bart“ hat die Suchmaschine Blinde Kuh.