Willkommen! Klexikon.de ist jetzt fünf Jahre alt und die größte Wikipedia für Kinder in deutscher Sprache!

Automat: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
(ein paar ausführlichere Aspekte, Beispiele etc.)
(Es geht noch moderner: per Smartphone)
Zeile 4: Zeile 4:
 
Das vielleicht bekannteste Beispiel für einen Automaten ist der Getränkeautomat, der für [[Geld]] ein gewünschtes Getränk ausgibt. Ein anderer Automat ist der Fahrkartenautomat. Der Geldautomat gibt [[Geld|Geldscheine]] heraus und zieht diesen Geldbetrag dann von einem [[Bank|Bankkonto]] ab. Dafür benötigt man eine Bankkarte und eine Geheimzahl als Schlüssel, damit die Bank das Geld vom richtigen Konto abziehen kann.
 
Das vielleicht bekannteste Beispiel für einen Automaten ist der Getränkeautomat, der für [[Geld]] ein gewünschtes Getränk ausgibt. Ein anderer Automat ist der Fahrkartenautomat. Der Geldautomat gibt [[Geld|Geldscheine]] heraus und zieht diesen Geldbetrag dann von einem [[Bank|Bankkonto]] ab. Dafür benötigt man eine Bankkarte und eine Geheimzahl als Schlüssel, damit die Bank das Geld vom richtigen Konto abziehen kann.
  
In modernen Automaten sind meistens [[Computer]] enthalten, die sie steuern. Früher funktionierten Automaten mechanisch, also mit [[Zahnrad|Zahnrädern]] und Hebeln und haben nur [[Münze]]n angenommen, später auch Scheine. Heute ist es auch möglich, am Automaten mit der Kredit- oder Bankkarte bargeldlos zu bezahlen. Mehr und mehr Automaten sind heute [[online]], um zu melden, wenn ihnen etwas fehlt. So kann schnell ein Techniker kommen, und der Automat ist nicht lange „außer Betrieb“. Automaten sind dadurch außerdem miteinander vernetzt und können auch zusammen an Problemen arbeiten.
+
In modernen Automaten sind meistens [[Computer]] enthalten, die sie steuern. Früher funktionierten Automaten mechanisch, also mit [[Zahnrad|Zahnrädern]] und Hebeln und haben nur [[Münze]]n angenommen, später auch Scheine. Heute ist es auch möglich, am Automaten mit der Kredit- oder Bankkarte bargeldlos zu bezahlen oder sogar mit dem Smartphone. Mehr und mehr Automaten sind heute [[online]], um zu melden, wenn ihnen etwas fehlt. So kann schnell ein Techniker kommen, und der Automat ist nicht lange „außer Betrieb“. Automaten sind dadurch außerdem miteinander vernetzt und können auch zusammen an Problemen arbeiten.
  
 
Automation oder Automatisierung bedeutet, dass Manches von allein gemacht werden kann. Meistens ist damit gemeint, dass Maschinen Aufgaben erledigen, ohne das Menschen dies direkt kontrollieren müssen. So ist heutzutage die moderne Automobilindustrie weitgehend automatisiert. In vielen Fabriken arbeiten kaum noch Menschen, sondern nur noch Maschinen und [[Roboter]]. Sie sind so programmiert, dass sie ein Werkstück greifen, drehen, genau bearbeiten und dann weiterreichen. Auch im [[Supermarkt]] oder in Fahrzeugen gibt es eine immer stärkere Automatisierung, zum Beispiel wenn an der Kasse kein Mensch mehr sitzt, sondern eine Maschine alles kontrolliert.
 
Automation oder Automatisierung bedeutet, dass Manches von allein gemacht werden kann. Meistens ist damit gemeint, dass Maschinen Aufgaben erledigen, ohne das Menschen dies direkt kontrollieren müssen. So ist heutzutage die moderne Automobilindustrie weitgehend automatisiert. In vielen Fabriken arbeiten kaum noch Menschen, sondern nur noch Maschinen und [[Roboter]]. Sie sind so programmiert, dass sie ein Werkstück greifen, drehen, genau bearbeiten und dann weiterreichen. Auch im [[Supermarkt]] oder in Fahrzeugen gibt es eine immer stärkere Automatisierung, zum Beispiel wenn an der Kasse kein Mensch mehr sitzt, sondern eine Maschine alles kontrolliert.

Version vom 20. Februar 2018, 21:49 Uhr

Dies ist ein Automat der Deutschen Bahn. Man kann hier Fahrkarten kaufen.

Ein Automat ist eine Maschine. Sie erledigt bestimmte, immer wiederkehrende Aufgaben. Die ersten Automaten hatten Fächer, in denen was zu essen steckte. Durch den Einwurf einer Münze konnte ein Fach geöffnet werden, um den Inhalt zu entnehmen. Heute gibt es sehr viele und unterschiedliche Automaten. In Hamburg gibt es sogar einen Teil des Hafens, in dem die Maschinen alle automatisch, also ohne direkte Kontrolle von Menschen arbeiten.

Das vielleicht bekannteste Beispiel für einen Automaten ist der Getränkeautomat, der für Geld ein gewünschtes Getränk ausgibt. Ein anderer Automat ist der Fahrkartenautomat. Der Geldautomat gibt Geldscheine heraus und zieht diesen Geldbetrag dann von einem Bankkonto ab. Dafür benötigt man eine Bankkarte und eine Geheimzahl als Schlüssel, damit die Bank das Geld vom richtigen Konto abziehen kann.

In modernen Automaten sind meistens Computer enthalten, die sie steuern. Früher funktionierten Automaten mechanisch, also mit Zahnrädern und Hebeln und haben nur Münzen angenommen, später auch Scheine. Heute ist es auch möglich, am Automaten mit der Kredit- oder Bankkarte bargeldlos zu bezahlen oder sogar mit dem Smartphone. Mehr und mehr Automaten sind heute online, um zu melden, wenn ihnen etwas fehlt. So kann schnell ein Techniker kommen, und der Automat ist nicht lange „außer Betrieb“. Automaten sind dadurch außerdem miteinander vernetzt und können auch zusammen an Problemen arbeiten.

Automation oder Automatisierung bedeutet, dass Manches von allein gemacht werden kann. Meistens ist damit gemeint, dass Maschinen Aufgaben erledigen, ohne das Menschen dies direkt kontrollieren müssen. So ist heutzutage die moderne Automobilindustrie weitgehend automatisiert. In vielen Fabriken arbeiten kaum noch Menschen, sondern nur noch Maschinen und Roboter. Sie sind so programmiert, dass sie ein Werkstück greifen, drehen, genau bearbeiten und dann weiterreichen. Auch im Supermarkt oder in Fahrzeugen gibt es eine immer stärkere Automatisierung, zum Beispiel wenn an der Kasse kein Mensch mehr sitzt, sondern eine Maschine alles kontrolliert.

Anders als Menschen wird die Maschine nie müde. Wenn sie kaputt geht, kann man sie meist schnell reparieren. Selber denken kann aber weder der Automat, noch der Roboter oder eine andere Maschine. Sie alle werden wie Computer von Menschen gebaut und programmiert.



Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition in der Einleitung, vielen Bildern und Karten.

Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule. Mehr Wissenswertes über „Automat“ haben die Blinde Kuh und Frag Finn.