Klexikon.de ist die Wikipedia für Kinder, auf MiniKlexikon.de sogar in leichter Sprache

Auktion

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Die Druckversion wird nicht mehr unterstützt und kann Darstellungsfehler aufweisen. Bitte aktualisiere deine Browser-Lesezeichen und verwende stattdessen die Standard-Druckfunktion des Browsers.
Zeichnung einer Auktion um das Jahr 1800 im berühmten Londoner Auktionshaus Christie's. Gerade wird ein Gemälde versteigert.
Auf einer Vieh-Auktion im Bundesstaat Oklahoma in den USA. Auf so einer Auktion werden Kühe, Schweine und anderes Nutzvieh an Bauern versteigert.

Eine Auktion ist eine Veranstaltung, an der Dinge zum Verkauf angeboten werden. Ein anderes Wort ist Versteigerung. In Österreich sagt man auch Lizitation. Oft handelt es sich um wertvolle und seltene Gegenstände wie Kunstwerke, Schmuck, Uhren oder Gegenstände, die einer berühmten Person gehört haben. Es gibt aber auch andere Auktionen, bei denen ganz gewöhnliche Sachen verkauft werden, zum Beispiel Fundsachen, für die sich kein Besitzer mehr findet.

Meist findet die Auktion in einem Auktionssaal statt, wo Leute sitzen, die sich für den Gegenstand interessieren. Das Auktionsgut ist gut sichtbar ausgestellt. Ein Auktionator leitet die Veranstaltung. Bei einer Auktion gibt es meist nur einen Mindestpreis. Die Interessenten sagen, wie viel sie für etwas bezahlen möchten. Wer das meiste bietet, erhält den Gegenstand. Bei so einer Auktion können auch Interessenten über das Telefon teilnehmen.

Es gibt verschiedene Arten, wie die Auktion durchgeführt wird. Normal ist, das der Auktionator mit einem Mindestpreis beginnt, zum Beispiel 100 Euro. Ist jemand bereit diesen Preis zu zahlen, fragt er, ob jemand 200 Euro zahlen würde. Meldet sich auch diesmal jemand, erhöht er den Preis noch mal. Das geht dann immer so weiter, bis sich niemand mehr meldet, der noch mehr zahlen will. Meistens haben die Interessenten etwas, das sie hochhalten, um dem Auktionator zu signalisieren, das sie dem Gebot zustimmen. Bei einer anderen Variante beginnt man mit einem sehr hohen Preis und senkt diesen immer mehr, bis sich ein Käufer meldet.

Heute finden viele Auktionen auch über das Internet statt. Ebay ist eine Seite, auf der Leute ihre alten Sachen zum Verkauf anbieten können. Die Nutzer schreiben, was sie bezahlen wollen. Wie bei einem Auktionshaus geht die Ware an den, der am meisten bezahlen will.




Klexikon.de ist die Wikipedia für Kinder zwischen 5 und 15 Jahren, also ein kostenloses Online-Lexikon für Schulkinder. Zum Thema Auktion findet ihr weitere Kinderseiten in der Kindersuchmaschine „Frag Finn“.

Das Klexikon wird gefördert vom weltgrößten Wikipedia-Förderverein Wikimedia Deutschland, von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und von der Bundeszentrale für Kinder- und Jugendmedienschutz im Bereich des Bundesfamilienministeriums.

Unsere Klexikon-Botschafter sind die Fernseh-Moderatoren Ralph Caspers („Wissen macht Ah!“, “Die Sendung mit der Maus“ und „Frag doch mal die Maus“) und Julian Janssen („Checker Julian“).

Im Klexikon findest du das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition und Bildern in etwa 3.500 Artikeln. Grundwissen kindgerecht und leicht verständlich für alle Schülerinnen und Schüler. Alles, was du für Unterricht, Hausaufgaben und Referate in der Schule wissen musst, in einem Kinderlexikon.