Klexikon.de ist die Wikipedia für Kinder - und für Lese-Anfänger haben wir MiniKlexikon.de

Auge

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Version vom 9. Dezember 2014, 02:02 Uhr von Michael Schulte (Diskussion | Beiträge) (Entwurf von Claudio Verfürth)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Auge ist ein oft kugelrundes Sinnesorgan, mit dem man "sehen" kann. Damit das funktioniert, benötigt es einige Bauteile und Eigenschaften. Zu den Bauteilen gehören zum Beispiel die Hornhaut, die Linse oder die Netzhaut. Zu den Eigenschaften zählen die Fähigkeit, kleine Dinge zu erkennen, Farben zu unterscheiden oder Bewegungen wahrzunehmen. Das Auge allein würde aber gar nichts nützen, wenn es nicht ein Gehirn gäbe, das alle Bilder, die das Auge über einen Sehnerv dorthin schickt, wie eine Kamera aufnehmen würde.

Manche Tiere haben nur ein Auge, andere wiederum eine ganze Menge davon. Wir Menschen haben zwei, mitten im Gesicht. Weil das "Sehen" für uns so arg wichtig ist, wird jedes Auge durch Hautfalten, so genannte Augenlider, vor Staub, Fremdkörpern und anderen schädlichen Dingen geschützt. Auch die Tränen dienen dem Schutz und der Versorgung des Auges.

Damit sich die Augen bewegen können, sind an ihm Muskeln angewachsen, die es in alle möglichen Richtungen ziehen können. Hätten wir keine Augen, wäre es sehr, sehr dunkel, und wir wären "blind".