Klexikon.de ist die Wikipedia für Kinder – und für Lese-Anfänger gibt es MiniKlexikon.de

Armut: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 5: Zeile 5:
 
Sie haben weder ausreichend Essen, sauberes Trinkwasser noch eine Wohnung. Sie müssen auf der Straße leben und können wenn sie krank werden, den Arzt oder die notwendige Medizin nicht bezahlen. Die Dritte Welt, welches Afrika, die meisten Länder Asiens und viele Länder in Mittel- und Südamerika umfasst ist von der absoluten Armut betroffen. In diesen Ländern gibt es oft nur wenige Schulen und nicht genügend Arbeitsplätze.
 
Sie haben weder ausreichend Essen, sauberes Trinkwasser noch eine Wohnung. Sie müssen auf der Straße leben und können wenn sie krank werden, den Arzt oder die notwendige Medizin nicht bezahlen. Die Dritte Welt, welches Afrika, die meisten Länder Asiens und viele Länder in Mittel- und Südamerika umfasst ist von der absoluten Armut betroffen. In diesen Ländern gibt es oft nur wenige Schulen und nicht genügend Arbeitsplätze.
  
Die relative Armut hingegen bedeutet, dass Relativ arm ist jemand, wenn er oder sie im Vergleich zu dem, was andere haben, nur sehr wenig besitzt. Zum Beispiel hat dieser Mensch weniger Geld als die meisten der anderen in seinem Land. Weil aber für alle dieselben Preise (z.B. für Essen) gelten, kann er sich nicht so leicht gesundes Essen oder neue Kleidung kaufen und ist deswegen auch öfter krank. Meist reicht das Geld auch nicht, um ins Kino zu gehen oder in einem Verein Sport zu machen. Arme Menschen haben auch schlechtere Chancen auf eine gute Ausbildung und einen Beruf, der ihnen aus der Armut heraushelfen würde. Und oft müssen Menschen, die von Armut betroffen sind, auch mit Vorurteilen anderer leben. Das ist neben der eigentlichen Armut für viele mindestens genauso schlimm, denn sie schämen sich für ihre Armut.
+
Die relative Armut hingegen bedeutet, dass jemand im Vergleich zu dem, was andere haben, nur sehr wenig besitzt. Zum Beispiel hat dieser Mensch weniger Geld als die meisten der anderen in seinem Land. Weil aber für alle dieselben Preise (z.B. für Essen) gelten, kann er sich nicht so leicht gesundes Essen oder neue Kleidung kaufen und ist deswegen auch öfter krank. Meist reicht das Geld auch nicht, um ins Kino zu gehen oder in einem Verein Sport zu machen. Arme Menschen haben auch schlechtere Chancen auf eine gute Ausbildung und einen Beruf, der ihnen aus der Armut heraushelfen würde. Und oft müssen Menschen, die von Armut betroffen sind, auch mit Vorurteilen anderer leben. Das ist neben der eigentlichen Armut für viele mindestens genauso schlimm, denn sie schämen sich für ihre Armut.
  
 
Eine besondere Art von Armut ist die Kinderarmut, dies ist der Fall in dem besonders Kinder von der Armut betroffen sind. Schätzungsweise sind auf der Welt über eine Milliarde Kinder davon betroffen.
 
Eine besondere Art von Armut ist die Kinderarmut, dies ist der Fall in dem besonders Kinder von der Armut betroffen sind. Schätzungsweise sind auf der Welt über eine Milliarde Kinder davon betroffen.
  
 
{{Entwurf}}
 
{{Entwurf}}

Version vom 12. Februar 2019, 13:51 Uhr

Armut bedeutet allgemein, nicht genug von etwas zu haben. Zum Beispiel nicht genug Geld oder nicht genug Essen. Dabei kannst du zwischen zwei verschiedene Arten von Armut unterscheiden: Es gibt die absolute und die relative Armut .

Wird von Armut gesprochen ist in der Regel die absolute Armut gemeint. Menschen die nicht einmal das Nötigste zum Überleben besitzen sind davon betroffen. Sie haben weder ausreichend Essen, sauberes Trinkwasser noch eine Wohnung. Sie müssen auf der Straße leben und können wenn sie krank werden, den Arzt oder die notwendige Medizin nicht bezahlen. Die Dritte Welt, welches Afrika, die meisten Länder Asiens und viele Länder in Mittel- und Südamerika umfasst ist von der absoluten Armut betroffen. In diesen Ländern gibt es oft nur wenige Schulen und nicht genügend Arbeitsplätze.

Die relative Armut hingegen bedeutet, dass jemand im Vergleich zu dem, was andere haben, nur sehr wenig besitzt. Zum Beispiel hat dieser Mensch weniger Geld als die meisten der anderen in seinem Land. Weil aber für alle dieselben Preise (z.B. für Essen) gelten, kann er sich nicht so leicht gesundes Essen oder neue Kleidung kaufen und ist deswegen auch öfter krank. Meist reicht das Geld auch nicht, um ins Kino zu gehen oder in einem Verein Sport zu machen. Arme Menschen haben auch schlechtere Chancen auf eine gute Ausbildung und einen Beruf, der ihnen aus der Armut heraushelfen würde. Und oft müssen Menschen, die von Armut betroffen sind, auch mit Vorurteilen anderer leben. Das ist neben der eigentlichen Armut für viele mindestens genauso schlimm, denn sie schämen sich für ihre Armut.

Eine besondere Art von Armut ist die Kinderarmut, dies ist der Fall in dem besonders Kinder von der Armut betroffen sind. Schätzungsweise sind auf der Welt über eine Milliarde Kinder davon betroffen.



Diese Seite ist noch kein Klexikon-Artikel, sondern ein Entwurf. Hilf doch mit, ihn zu verbessern und zu erweitern. Mehr dazu erklärt die Seite Wie ein Artikel entsteht. Informationen über das Thema Armut findest du in der Wikipedia auf Deutsch, im Digitalen Wörterbuch der Deutschen Sprache und in der Suchmaschine Blinde Kuh.