Klexikon.de ist die Wikipedia für Kinder, auf MiniKlexikon.de sogar in leichter Sprache

Arabische Sprache

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Version vom 18. April 2024, 19:37 Uhr von Ziko van Dijk (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
In einer Schule im Land Irak: Der Lehrer hat etwas auf Arabisch auf die Tafel geschrieben.

Arabisch ist die Sprache der Araber. Für über 200 Millionen Menschen ist sie die Muttersprache, vor allem in Nordafrika und im Nahen Osten. Etwa 250 Millionen Menschen haben Arabisch als Zweitsprache erlernt. Sie hat sich vor allem durch die Moscheen weit verbreitet. Damit ist die arabische Sprache eine der großen Weltsprachen.

Das älteste Arabisch kennt man aus dem Koran, also aus der Zeit etwa 600 Jahre nach Christus. Dieses klassische Arabisch ist die Grundlage für das moderne Hocharabisch von heute. Hocharabisch wird vor allem geschrieben. Die Araber sprechen aber viele verschiedene Dialekte. Daher können sie einander nicht immer gut verstehen.

Arabisch ist eine semitische Sprache wie Hebräisch. Araber und Juden sind somit nicht nur religiöse, sondern auch sprachliche Verwandte. Viele arabische Ausdrücke werden heute auch in anderen Sprachen gebraucht. Im Deutschen sind dies beispielsweise Alkohol, Algebra oder Magazin.

Wie sieht das arabische Alphabet aus?

Arabisch spricht man in vielen Ländern. Dort schreibt man viele Hinweisschilder mit arabischer und lateinischer Schrift. Dies hilft vor allem den Touristen.

Arabisch hat nur die drei Selbstlaute a, u und i sowie die Doppellaute ai und au. Je nachdem, zwischen welchen Mitlauten sie stehen, werden sie jedoch etwas anders ausgesprochen. Zudem werden sie in der arabischen Schrift nicht immer geschrieben. Das ist ein Grund dafür, dass Arabisch schwierig zu lesen ist, auch für viele Araber selbst.

Dafür gibt es 28 Mitlaute. Das sind mehr als im Deutschen. Beispielsweise gibt es einen Laut zwischen unserem h und dem ch. Wer den nicht schon als Kleinkind gelernt hat, muss sehr lange üben, bis er diesen Laut hinkriegt.

Arabisch schreibt man von rechts nach links, also genau umgekehrt als wir es gewohnt sind. Es gibt keine Groß- und Kleinbuchstaben. Wie bei uns gibt es jedoch Unterschiede zwischen der Druckschrift und der Handschrift.




Klexikon.de ist die Wikipedia für Kinder zwischen 5 und 15 Jahren, also ein kostenloses Online-Lexikon für Schulkinder. Zum Thema Arabische Sprache findet ihr weitere Kinderseiten in der Kindersuchmaschine „Frag Finn“.

Das Klexikon wird gefördert vom weltgrößten Wikipedia-Förderverein Wikimedia Deutschland, von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und von der Bundeszentrale für Kinder- und Jugendmedienschutz im Bereich des Bundesfamilienministeriums.

Unsere Klexikon-Botschafter sind die Fernseh-Moderatoren Ralph Caspers („Wissen macht Ah!“, “Die Sendung mit der Maus“ und „Frag doch mal die Maus“) und Julian Janssen („Checker Julian“).

Im Klexikon findest du das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition und Bildern in etwa 3.500 Artikeln. Grundwissen kindgerecht und leicht verständlich für alle Schülerinnen und Schüler. Alles, was du für Unterricht, Hausaufgaben und Referate in der Schule wissen musst, in einem Kinderlexikon.